Werbung
Werbung
Werbung

taxi heute Aug./Sep. 2018

taxi heute Aug./Sep. 2018
Werbung
Werbung
Dietmar Fund
Dietmar Fund
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)

Taxis sollten nachts sichtbar bleiben

Alle Jahre wieder und zu allen Jahreszeiten greifen Tageszeitungen aus Nord und Süd, Ost und West das Thema „Taximangel in der Nacht“ auf. Erst am 25. Juli 2018 titelten die Schleswiger Nachrichten „Nachts droht der Taxi-Notstand“.

Die Passauer Neue Presse berichtete kurz zuvor, dass der Ausschuss für Ordnung sich einstimmig dafür ausgesprochen habe, die Taxiverordnung zu ändern, um eine nächtliche Versorgung mit Taxis in der Dreiflüssestadt sicherzustellen.

Zum Glück für die mobile Branche steht in solchen Artikeln meist auch, dass es sich die Taxiunternehmer seit der Einführung des Mindestlohns spätnachts unter der Woche kaum noch leisten können, Taxis bereitzuhalten.

Weil das Verständnis für die Unternehmer das Problem aber nicht löst und unzufriedene Wähler weiter bohren, denken immer mehr Behörden über einen verpflichtenden Dienstplan nach. Mit der zweistufigen Erhöhung des Mindestlohns ab 2019 wird sich diese Entwicklung weiter verschärfen.

Einen Dienstplan muss nicht unbedingt die Aufsichtsbehörde erstellen, die damit Arbeit bekommt und Beschwerden auf sich zieht. Sie kann das auch den Taxiunternehmern übertragen, wie dies im März 2018 der Landkreis Mettmann getan hat.

Die Taxiunternehmer, die auf dem Land und in kleineren Städten tätig sind, sollten sich selbst überlegen, wie sie die nächtliche Rufbereitschaft gemeinsam sicherstellen können, bevor ihnen etwas aufgedrückt wird. Wie jeweils zwei Unternehmer sich die Lasten gerecht teilen können, hat taxi heute an den Beispielen von Taxi Prahn in Isny sowie Taxi König und Taxi Erner in Hemer geschildert. Auch wenn die langjährige Kooperation von Wolfgang Prahn im Allgäu inzwischen Geschichte ist, während die beiden Sauerländer seit 2015 gut zusammenarbeiten: Wer als kleiner Unternehmer seine Kräfte in die Zusammenarbeit mit Kollegen investiert, anstatt in den Streit mit ihnen, der hat viel bessere Chancen, als ernsthafter Partner wahrgenommen zu werden. Ohne solche Kooperationen werden Taxi- und Mietwagenunternehmer zu Erfüllungsgehilfen von Aufgabenträgern und App-Anbietern degradiert. Diese Gefahr zeichnet sich mit dem Aufkommen des Ridepoolings schon ganz klar ab.

Herzlichst Ihr

Dietmar Fund, Chefredakteur

 

vereinigt mit „Taxi Info“ und „TAXI POST“

Herausgeber: Wolfgang Huss, Christoph Huss
Chefredakteur: Dietmar Fund, presserechtlich verantwortlich (df), -252 Redaktionsassistenz: Martina Wehy, -441 Mitarbeiter dieser Ausgabe: Dipl.-Finanzwirt (FH) Christian Anemüller

Fotos: siehe Fotohinweise auf den einzelnen Seiten
Anzeigen: Manuela Kösel (verantw.), -154
Layout: Petra Steigerwald, -234
Vertrieb: Oliver Dorsch, -314
Erscheinungsweise:8mal im Jahr

Bezugspreise: Einzelheft: €7,– inkl. MwSt. zzgl. €1,85 Versandspesen (Inland). Jahresabonnement: €51,20 inkl. MwSt. zzgl. €6,80 Versandspesen (Inland). Bei größeren Abnahmen Staffelpreise auf Anfrage. „Preisanpassungen an die Teuerungsrate wegen steigender Kosten bei Einkauf, Herstellung und Versand bleiben vorbehalten. Das Recht zur Kündigung innerhalb der vereinbarten Kündigungsfrist bleibt hiervon unberührt.“ Abonnementgebühren sind im Voraus zu entrichten.

Bezugszeit: Das Abonnement gilt zunächst für ein Jahr. Es verlängert sich, wenn es nicht sechs Wochen vor Ablauf eines Kalenderjahres – schriftlich beim Verlag – gekündigt wird.

Anzeigenpreisliste: z.Zt. gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 41 vom 1.1.2018

Anschrift, Verlag und Redaktion

HUSS-VERLAG GmbH
Joseph-Dollinger-Bogen 5, 80807 München
Postanschrift: 80912 München
Telefon: (089) 32391-0
Telefax: (089) 32391-416
E-Mail: redaktion@taxi-heute.de
anzeigen@taxi-heute.de

Geschäftsführer: Christoph Huss, Bert Brandenburg, Rainer Langhammer

Unsere Konten:

Postbank München, IBAN: DE30700100800009028800; Swift/BIC: PBNKDEFF700

Deutsche Bank, IBAN: DE45700700100021313200; Swift/BIC: DEUTDEMMXXX

USt.-Ident.-Nr. DE 129378806

Nachdruck: Die Zeitschrift und alle in ihr veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Kein Teil dieser Zeitschrift darf ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Verlages vervielfältigt, bearbeitet, übersetzt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere die gewerbliche Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM. Die mit dem Namen des Verfassers gekennzeichneten Abhandlungen stellen in erster Linie die persönliche Meinung des Verfassers dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt der Verlag keine Haftung. Anspruch auf Ausfallhonorare, Archivgebühren und dergleichen besteht nicht. Mit dem Autorenhonorar ist auch die verlagsseitige Verwertung, Nutzung und Vervielfältigung des Beitrages in Form elektronischer Medien z.B. einer CD-ROM und einer Aufnahme in Datenbanken abgegolten. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe gekürzt zu veröffentlichen. Für Ratschläge übernehmen Verlag und Autoren keine Garantie und Haftung bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden sowie deren Folgen. Warennamen werden ohne Gewährleistung der freien Verwendbarkeit benutzt. Für alle Preisausschreiben und Wettbewerbe ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist München.

Gesamtherstellung: Dierichs Druck + Media GmbH & Co. KG
Frankfurter Straße 168, 34121 Kassel ISSN 0174-3775

Inhalt dieser Ausgabe

Leserservice

Der Hamburger Hannes Wester hat sich vor vier Jahren in Hamburg mit einem Taxiunternehmen selbstständig gemacht. Offenbar hat er sich in seinem…

Seite 4

Seit dem 11. Juni 2018 arbeitet Martina Weyh als neue Redaktionsassistentin der beiden Fachmagazine taxi heute und busplaner im Münchner HUSS-…

Seite 4

Viele Leserinnen und Leser, Userinnen und User nutzen die Homepage www.taxi-heute.de, um sich an mobilen Endgeräten auf dem neuesten Stand der…

Seite 4

Eine Leseranfrage drehte sich um die Arbeitszeiten von Taxifahrern.

Ein Taxifahrer, der seinen Namen im Hinblick auf seinen Unternehmer…

Seite 4

Taxi-News

Zu den ersten Pflichten von Taxi- und Mietwagenunternehmern zur Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gehört die Unterrichtung ihrer…

Seite 5

Toyota Deutschland hat 2017 hierzulande 930 Taxis verkauft. Das Ziel für 2018 sind 1.100 Taxis. Im Jahr 2019 sollen es 1.300 Stück werden, 2020…

Seite 5

Unter der Bezeichnung Clover Flex führt Telecash seit Juli 2018 ein brandneues Bezahlterminal auch auf dem Taxi-Markt ein. Das weniger als 500…

Seite 6

Am 18./19. Oktober 2018 veranstaltet der Software-Anbieter ESM GmbH sein sechstes Praxisseminar. Es trägt den Titel „Bedarfsverkehre oder…

Seite 6

Seit kurzem bindet das nicht nur in Großstädten genutzte Vermittlungssystem taxi.de von Talex mobile solutions Kartenmaterial von Google samt…

Seite 6

Außerhalb der Großstädte ist es für Nutzer überregionaler Bestell-Apps oft schwierig, über sie ein Taxi zu rufen. Diesem Problem dürfte der…

Seite 8

Am 18. Juli 2018 hat ioki, die Mobilitätstochter der Deutschen Bahn, ihre ersten elektrisch angetriebenen Taxis des englischen Herstellers LEVC…

Seite 8

Die Landeshauptstadt Hannover her der MOIA Operations Germany GmbH die Genehmigung erteilt, ab Juli 2018 ihren Pooling-Shuttle-Service mit…

Seite 8

Gewerbepolitik

Die Landräte der Landkreise Lichtenfels und Kulmbach, Christian Meißner und Klaus Peter Söllner, haben am 15. Juni 2018 eine neue FiftyFifty-Taxi-…

Seite 10

Sogar ein selbstfahrender Einzelunternehmer muss ein Verfahrensverzeichnis vorweisen können, in dem er auflistet, wie er von Angestellten, Kunden…

Seite 12

Nachdem das BMF-Schreiben zur Kassennachschau explizit Taxameter und Wegstreckenzähler erwähnt, ist im Taxi- und Mietwagengewerbe eine große…

Seite 15

Nach einem Besuch im Werk im englischen Coventry hat der Taxiunternehmer Dirk Holl aus Gaggenau eines der ersten als Linkslenker gestalteten…

Seite 15

Am 3. Juli 2018 hat beim Taxi-Stammtisch der Interessengemeinschaft Taxi-Ortenau e.V. der Rechtsanwalt Christian Reents aus Gundelfingen gut zwei…

Seite 15

Während die Fachvereinigung Taxi und Mietwagen des Gesamtverbandes Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) hart mit Kostenträgern über Rolli-Tarife…

Seite 15

Wolfgang Ziegler, Vorstand der Taxi-Zentrale Nürnberg eG, hat die diesjährige Generalversammlung dem Thema „umweltfreundlicher Taxibetrieb“…

Seite 16

Unternehmensführung

Der eine Fahrgast nörgelt, weil das Taxi im Stau steht und er zu spät zum Flughafen kommt. Der andere erzählt seine komplette Ehe- oder…

Seite 18

Auf dem Max-Joseph-Platz vor der Staatsoper in München hat das mtz - münchner taxi zentrum am 25. Juli 2018 seine Elektrotaxi-Flotte präsentiert.…

Seite 21

Die Betreiber großer Flotten mit Lkw, Bussen, Transportern und Pkw sind schon lange mit Tankkarten vertraut. Sie nutzen außer den damit…

Seite 22

Interview

Ein gutes halbes Jahr nach dem Wiedereintritt von Volvo in den deutschen Taxi- und Mietwagenmarkt wollte Chefredakteur Dietmar Fund eine erste…

Seite 24

Taxis & Mietwagen

Das Offenbacher Start-Up I SEE Electric Trucks hat erstmals seine Elektroversionen der Opel-Transporter Vivaro und Movano der Öffentlichkeit…

Seite 26

Der geräumige kompakte SUV Opel Grandland X ist jetzt mit neuen Optionen bestellbar. Sie sind auch für Taxi- und Mietwagenunternehmer interessant…

Seite 28

Die Zeiten, in denen man sich nur über leicht zu reinigende Kunststoffe im robust geformten Dacia-Cockpit freuen konnte, sind mit Erscheinen des…

Seite 30

Auf die Initiative des Audi-Zentrums Mannheim hat der Taxi-Umrüster ACR aus Pfaffenhofen an der Ilm Mitte Juni 2018 die ersten beiden Audi A8 L zu…

Seite 31

Zusätzlich zum Nachlass für Taxis und Mietwagen hat die Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge vorübergehend eine Frühbucherprämie für die Baureihen…

Seite 31

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat verkündet, dass der Bund für deutschlandweit 238.000 Fahrzeuge von Mercedes-Benz wegen unzulässiger…

Seite 31

Taxis & Mietwagen

Ab sofort kann man die E-Klasse-Modelle E 200d und E 220d, die es auch als Sondermodell „Das Taxi“ gibt, mit der Einstufung nach der Abgasnorm…

Seite 31

Zu guter Letzt

Ferkeltaxis sind normalerweise etwas für Pufferküsser und Nietenzähler. Sie meinen damit Schienenbusse, die die Deutsche Reichsbahn in der DDR…

Seite 34

Besuchern des 15 Hektar großen Hanauer Hauptfriedhofs bietet der städtische Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) jetzt einen besonderen…

Seite 34

Vorschau

*Änderungen aus aktuellen Gründen vorbehalten

Seite 34
Werbung