Werbung
Werbung
Werbung

Taxi Heute Jun./Jul. 2018

Taxi Heute Jun./Jul. 2018
Werbung
Werbung
Dietmar Fund
Dietmar Fund
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)

Unhöflichkeit überzeugt keine Branchenkritiker

Der Ton macht die Musik: An dieses Sprichwort haben mich eine Aussprache mit MOIA und die Frühjahrsveranstaltung des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbandes (BZP) erinnert.

Beim Hannoveraner Taxi-Schwerpunkthändler Gessner & Jacobi stellte sich Robert Henrich, der Geschäftsführer der Mobilitätstochter von Volkswagen, der Diskussion mit Taxiunternehmern. Von Anfang an und die ganze Zeit über unterbrachen Zuhörer seine Rede mit Zwischenrufen.

Das ist unhöflich und ärgerlich, aber verständlich angesichts der Verunsicherung der Unternehmer, die ihre Existenz bedroht sehen. Viele von ihnen hängen alleine vom Gelegenheitsverkehr und ihrer Taxizentrale ab und fürchten, MOIA wolle ihnen mit 250 Fahrzeugen und Dumpingpreisen dauerhaft das Leben schwermachen.

Worin die Niedrigpreise der ersten Tests begründet sind und dass auch MOIA dauerhaft mit dem Pooling Geld verdienen möchte, erklärte Henrich mehrmals. Einige Zuhörer verstanden es trotzdem immer noch nicht.

Schwer von Begriff zeigte sich auch die Bundestagsabgeordnete Daniela Kluckert (FDP) bei der Frühjahrsversammlung des BZP in Berlin. Anders als ihr Vorredner Michael Donth von der CDU und der nachfolgende Stefan Gelbhaar von Bündnis 90/Die Grünen redete sie relativ zusammenhangslos über einige Eckpunkte des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG). Schnell wurde erkennbar, dass die FDP-Abgeordnete nicht über ihr Paradethema redete.

Sie deshalb mit westfälischen Zwischenrufen aus der letzten Reihe zu unterbrechen, war unhöflich. Es war kontraproduktiv, sie im oberlehrerhaften Ton darüber zu belehren, dass das PBefG ein Verbraucherschutzgesetz sei und kein Gesetz zum Schutz der Taxibranche, wie es Dennis Klusmeier tat, der Vorstandsvorsitzende der Taxi Düsseldorf eG. Einer Abgeordneten unverblümt zu sagen, sie habe von der mobilen Branche keine Ahnung, wie es mehrere Funktionäre taten, ist kurzsichtig. Kluckerts versteinerte Miene beim Verlassen des Saals sprach Bände. So schnell wird sie nach dem versprochenen Besuch bei der Berliner Taxizentrale des BZP-Vizepräsidenten Hermann Waldner von sich aus wohl keinen Kontakt zur Branche mehr suchen. Verbandsfunktionäre, die so undiplomatisch daherreden, werden keine Branchenkritiker für sich einnehmen und daher nichts erreichen.

Herzlichst Ihr

Dietmar Fund, Chefredakteur

(Titelfotos: Dietmar Fund; Portrait: Andrey Penev)

vereinigt mit „Taxi Info“ und „TAXI POST“

Herausgeber: 
Wolfgang Huss, Christoph Huss
Chefredakteur: Dietmar Fund, 
presserechtlich verantwortlich (df), -252 
Redaktionsassistenz: Uta Madler, -441 
Mitarbeiter dieser Ausgabe: 
Dipl.-Finanzwirt (FH) Christian Anemüller, Christoph Eckardt, Michael Vetter

Fotos: siehe Fotohinweise auf den einzelnen Seiten
Anzeigen: Manuela Kösel (verantw.), -154
Layout: Petra Steigerwald, -234
Vertrieb: Oliver Dorsch, -314
Erscheinungsweise:8mal im Jahr

Bezugspreise: Einzelheft: €7,– inkl. MwSt. zzgl. €1,85 Versandspesen (Inland). Jahresabonnement: 
€51,20 inkl. MwSt. zzgl. €6,80 Versandspesen (Inland). 
Bei größeren Abnahmen Staffelpreise auf Anfrage. „Preisanpassungen an die Teuerungsrate wegen steigender Kosten bei Einkauf, Herstellung und Versand bleiben vorbehalten. Das Recht zur Kündigung innerhalb der vereinbarten Kündigungsfrist bleibt hiervon unberührt.“ Abonnementgebühren sind im Voraus zu entrichten.

Bezugszeit: Das Abonnement gilt zunächst für ein Jahr. Es verlängert sich, wenn es nicht sechs Wochen vor Ablauf eines Kalenderjahres – schriftlich beim Verlag – gekündigt wird.

Anzeigenpreisliste: 
z.Zt. gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 41 vom 1.1.2018

Anschrift, Verlag und Redaktion

HUSS-VERLAG GmbH
Joseph-Dollinger-Bogen 5, 80807 München
Postanschrift: 80912 München
Telefon: (089) 32391-0
Telefax: (089) 32391-416
E-Mail: redaktion@taxi-heute.de
anzeigen@taxi-heute.de

Geschäftsführer: Christoph Huss, Bert Brandenburg, 
Rainer Langhammer

Unsere Konten:

Postbank München, IBAN: DE30700100800009028800; 
Swift/BIC: PBNKDEFF700

Deutsche Bank, IBAN: DE45700700100021313200; 
Swift/BIC: DEUTDEMMXXX

USt.-Ident.-Nr. DE 129378806

Nachdruck: Die Zeitschrift und alle in ihr veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Kein Teil dieser Zeitschrift darf ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Verlages vervielfältigt, bearbeitet, übersetzt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere die gewerbliche Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM. Die mit dem Namen des Verfassers gekennzeichneten Abhandlungen stellen in erster Linie die persönliche Meinung des Verfassers dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt der Verlag keine Haftung. Anspruch auf Ausfallhonorare, Archivgebühren und dergleichen besteht nicht. Mit dem Autorenhonorar ist auch die verlagsseitige Verwertung, Nutzung und Vervielfältigung des Beitrages in Form elektronischer Medien z.B. einer CD-ROM und einer Aufnahme in Datenbanken abgegolten. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe gekürzt zu veröffentlichen. Für Ratschläge übernehmen Verlag und Autoren keine Garantie und Haftung bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden sowie deren Folgen. Warennamen werden ohne Gewährleistung der freien Verwendbarkeit benutzt. Für alle Preisausschreiben und Wettbewerbe ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist München.

Gesamtherstellung: BAVARIA DRUCK GmbH, 
Joseph-Dollinger-Bogen 5, 80807 München, 
ISSN 2193-3995

Inhalt dieser Ausgabe

taxi heute Mobil

Ein Taxiunternehmer ärgert sich über eine Umstellung des Förderprogramms in Baden-Württemberg, die ihn eine Menge Geld kostet.

Seite 4

Über Facebook hat ein „Karl Kante“ kürzlich kritisiert, dass taxi heute bei neuen Produkten und Fahrzeugen in der Regel keine Preise nenne. Das…

Seite 4

Gibt es eigentlich eine bundesweite Statistik über die am längsten in der Taxibranche arbeitenden deutschen Kolleginnen beziehungsweise…

Seite 4

Der Taxiunternehmer Olaf Völker aus Itzehoe findet, dass Elektrotaxis auf dem Lande noch nicht praktikabel sind.

Mittlerweile…

Seite 4

Taxi-News

Einen festen Stundenlohn von 12,50 Euro brutto, 25 Prozent Nachtzuschlag & Trinkgeld bietet CleverShuttle in Stuttgart Fahrern mit…

Seite 5

Taxi- und Mietwagenunternehmer, die erst noch überlegen müssen, wie sie auf die seit dem 25. Mai 2018 in Kraft getretene…

Seite 5

Das Bundesministerium der Finanzen hat am 29. Mai 2018 mit einem „BMF-Schreiben“ den Anwendungserlass zur Abgabenordnung um Regelungen zur…

Seite 5

Als „Wittlich Shuttle“ verkehren am Rande der Eifel seit dem 24. Mai 2018 zwei Mercedes-Benz Vito. Die „digitalen Rufbusse“ sollen den…

Seite 6

Nach eigenen Angaben als erster bundesweiter On-Demand-Service mit einer Liniengenehmigung haben die Stuttgarter Straßenbahnen AG am 1. Juni…

Seite 6

Nach zwei EcoBus-Workshops zur Bürgerbeteiligung der Gruppe Next Generation Mobility des Max-Planck-Instituts für Dynamik und…

Seite 7

Die Vergabekammer in Lüneburg hat den Nachprüfungsantrag im Vergabeverfahren für die Volkswagen-Mobilitätstochter MOIA angenommen. Damit muss…

Seite 7

Gewerbepolitik

Das Startup Door2Door hatte seinen Ursprung im Konzept von Uber, das die beiden „Gründerväter“ Dr. Tom Kirschbaum und Maxim Nohroudi anfangs…

Seite 8

Die Berliner Spatzen pfeifen von den Dächern, dass viele Bundestagsabgeordnete das Personenbeförderungsgesetz (PBefG) modernisieren möchten.…

Seite 11

Viele Städte möchten, dass die Autohersteller neue Antworten auf ihre Verkehrsprobleme finden. Sie sehen eine Lösung im Poolen von Fahrten, über…

Seite 14

Unternehmensführung

Wie viele Taxiunternehmer sind auch Wolfgang Häßler und Thomas Eichelkraut aus Plauen mit der Einführung des Mindestlohns mächtig unter Druck…

Seite 16

Die „Ausdünnung“ der Bankenlandschaft nimmt nach wie vor zu, die langjährige Filiale vor Ort gehört bereits heute vielfach der Vergangenheit an.…

Seite 18

Zweimal pro Woche trifft sich die Beschwerdekommission der Hallo Taxi 3811 GmbH aus Hannover: An einem Tag werden die eingegangenen Beschwerden…

Seite 20

Recht & Steuern

Wenn ein nicht ersichtlich gehbehinderter Fahrgast nach dem Einstieg nicht den nächsten freien Sitzplatz einnimmt und sich festhält, ist er…

Seite 23

Einem geschädigten Taxiunternehmer die Anmietung eines Leihtaxis zu verweigern, ist eine vom Schädiger darzulegende und begründungsbedürftige…

Seite 23

Das Hamburgische Oberverwaltungsgericht (OVG) hat am 25. Mai 2018 einen in taxi heute 5/2018 geschilderten Beschluss des Verwaltungsgerichts…

Seite 23

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft – und stärken die Kundenbeziehung. Allerdings kann bei Geschenken schnell die Freude getrübt sein, wenn…

Seite 24

Taxis & Mietwagen

Wer die schnittige Stufenhecklimousine Tesla Model S 100 D mit einem Taxi-Paket von INTAX bestellt, fährt nach kurzer Zeit nicht mehr mit…

Seite 27

Von Jahr zu Jahr kommen mehr Taxi- und Mietwagenunternehmer auf die RETTmobil: Diese Beobachtung hat Darius Prudlo gemacht, der beim Ford-Händler…

Seite 30

Taxis & Mietwagen

Wer in allerlei Fahrzeugmodelle Car-Hifi-Anlagen samt Lautsprechern, Multimedia-Geräte mit Deckenmonitoren und Nachrüst-Navis einbaut, weiß genau…

Seite 28

Zu guter Letzt

Seit Mai bieten die Hannoveraner Geburtskliniken Diakovere-Henriettenstift und Diakovere-Friederikenstift ein Storchentaxi an. Junge Mütter…

Seite 34

Ein schwarzes London-Taxi darf demnächst Bezüge zum aktuellen Stand der Hirnforschung herstellen. Nachdem es Joachim Bachmann aus Marl…

Seite 34

Die Ingolstädter Taxiunternehmerin Jolanta Schmelzer und ihr Mann Hans-Jochen Kerscher möchten ihren Fuhrpark um einen Mietwagen erweitern, der…

Seite 34

Vorschau

Fotos: Dietmar Fund; LWL/Steinweg; INTAX

Seite 34
Werbung