Werbung
Werbung
Werbung

Taxi-Holl will elektrisches London-Taxi erproben

Dirk Holl hat bei Phil Henrick eines der ersten LEVC-Taxis mit Elektroantrieb und Range-Extender bestellt. Bild: Taxi-Holl
Dirk Holl hat bei Phil Henrick eines der ersten LEVC-Taxis mit Elektroantrieb und Range-Extender bestellt. Bild: Taxi-Holl
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Nach einem Besuch im Werk im englischen Coventry hat der Taxiunternehmer Dirk Holl aus Gaggenau eines der ersten als Linkslenker gestalteten elektrisch angetriebenen London-Taxis bestellt. Das LEVC TX eCity hat in der Version für den „Kontinent“ ein normales Dach, auf dem ein HALE-Dachzeichen angebracht ist. Die Verkabelung für die Taxi-Innereien und die Taxi-Alarmanlage werden bereits im Werk eingebaut. Da in Baden-Württemberg die Taxifarbe freigegeben ist, hat Holl das Fahrzeug in einem dunklen Blauton bestellt, der seine Hausfarbe ist.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Taxi-Holl will elektrisches London-Taxi erproben
Seite 15 | Rubrik Gewerbepolitik
Logobanner Liste (Views)
Werbung