taxi heute Mai 2020

taxi heute Mai 2020
Dietmar Fund
Dietmar Fund
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)

Etwas mehr Augenmaß wäre jetzt schön

Zur Bekämpfung des Corona-Virus haben die Politikerinnen und Politiker seit März Sachfragen so rasch entschieden, wie man dies hierzulande nicht mehr für möglich gehalten hätte. Taxi- und Mietwagenunternehmer taten es ihnen nach.

Sie ließen kurzerhand Abtrennungen zwischen dem Fahrer und dem Fahrgastraum anbringen, um beide vor einer Ansteckung zu schützen. Auf erste Bastellösungen aus dem Baumarkt folgten professioneller wirkende. Umrüster boten sogar feste Einbauten an. Immer mehr fachfremde Anbieter belieferten diesen äußerst preissensiblen Markt. Doch Mitte April 2020 haben auch TÜV und Dekra diese Trenneinrichtungen entdeckt und an sie scharfe Anforderungen gestellt. Hürden, die in der zur Virus-Bekämpfung gebotenen Eile kaum jemand nehmen kann. Am besten stehen noch die flexiblen Lösungen aus weichen Plastikmaterialien da.

Natürlich sollte man wissen, in welchen Bereichen man wegen der Airbags nichts anbringen darf. Man sollte auch kein Material verwenden, das bei einem Unfall splittern kann. Aber wer wird denn für Produkte, die meist unter 100 Euro liegen, auch als Festeinbau nur ein paar Hundert Euro kosten und vielleicht schon in einem Jahr nicht mehr gefragt sein werden, gleich einen Schlittentest finanzieren? Hier sollten die Sachverständigen mehr Augenmaß beweisen.

Mehr Augenmaß täte auch in der Diskussion um selbst genähte „Alltagsmasken“ gut, die man nicht „Mundschutz“ nennen darf, sondern nur „Mund-Nase-Maske“ oder „Community-Maske“. Erst hieß es, sie schützten niemanden, dann nur das Gegenüber und inzwischen gestehen ihnen einzelne Hygieniker eine gewisse Schutzwirkung für den Träger selbst zu. Es wäre ehrlicher gewesen, sie als einfache Schutzmaßnahme gleich von Anfang an zu empfehlen und klar zuzugeben, dass die knappen medizinischen Schutzmasken zunächst den Medizinern und dem Pflegepersonal vorbehalten bleiben sollten.

Fahrer und Fahrgäste von Taxis und Mietwagen werden noch eine ganze Weile „vermummt“ miteinander reden müssen, und das oft durch Kunststoffscheiben oder Folien hindurch, die Sprühflasche mit dem Desinfektionsmittel in ständiger Reichweite. Wollen wir hoffen, dass diese Hilfsmittel schnell wieder überflüssig werden.

Herzlichst Ihr

Dietmar Fund, Chefredakteur

 

vereinigt mit „Taxi Info“ und „TAXI POST“

Herausgeber: Wolfgang Huss, Christoph Huss

Chefredakteur: Dietmar Fund, presserechtlich verantwortlich (df), -252

Redaktionsassistenz: Martina Weyh, -441

Weitere Mitarbeiter dieser Ausgabe: Christoph Eckardt

Fotos: siehe Fotohinweise auf den einzelnen Seiten

Anzeigen: Manuela Kösel (verantw.), -154

Layout: Petra Steigerwald, Karl Bartl

Vertrieb: Oliver Dorsch, -314

Erscheinungsweise:8mal im Jahr

Bezugspreise: Einzelheft: €8,– inkl. MwSt. zzgl. €3,– Versandspesen (Inland). Jahresabonnement: €54,–inkl. MwSt. zzgl. €6,80 Versandspesen (Inland). Bei größeren Abnahmen Staffelpreise auf Anfrage. „Preisanpassungen an die Teuerungsrate wegen steigender Kosten bei Einkauf, Herstellung und Versand bleiben vorbehalten. Das Recht zur Kündigung innerhalb der vereinbarten Kündigungsfrist bleibt hiervon unberührt.“ Abonnementgebühren sind im Voraus zu entrichten.

Bezugszeit: Das Abonnement gilt zunächst für ein Jahr. Es verlängert sich, wenn es nicht sechs Wochen vor Ablauf eines Kalenderjahres – schriftlich beim Verlag – gekündigt wird.

Anzeigenpreisliste: z.Zt. gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 43 vom 1.1.2020

Anschrift, Verlag und Redaktion

HUSS-VERLAG GmbH, Joseph-Dollinger-Bogen 5, 80807 München, Postanschrift: 80912 München, Telefon: 089/32391-0, Telefax: 089/32391-416, E-Mail: redaktion@taxi-heute.de, anzeigen@taxi-heute.de

Geschäftsführer: Christoph Huss, Rainer Langhammer

Unsere Konten:

Postbank München, IBAN: DE30700100800009028800; Swift/BIC: PBNKDEFF700

Deutsche Bank, IBAN: DE45700700100021313200; Swift/BIC: DEUTDEMMXXX

USt.-Ident.-Nr. DE 129378806

Nachdruck: Die Zeitschrift und alle in ihr veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Kein Teil dieser Zeitschrift darf ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Verlages vervielfältigt, bearbeitet, übersetzt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere die gewerbliche Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM. Die mit dem Namen des Verfassers gekennzeichneten Abhandlungen stellen in erster Linie die persönliche Meinung des Verfassers dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt der Verlag keine Haftung. Anspruch auf Ausfallhonorare, Archivgebühren und dergleichen besteht nicht. Mit dem Autorenhonorar ist auch die verlagsseitige Verwertung, Nutzung und Vervielfältigung des Beitrages in Form elektronischer Medien z.B. einer CD-ROM und einer Aufnahme in Datenbanken abgegolten. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe gekürzt zu veröffentlichen. Für Ratschläge übernehmen Verlag und Autoren keine Garantie und Haftung bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden sowie deren Folgen. Warennamen werden ohne Gewährleistung der freien Verwendbarkeit benutzt. Für alle Preisausschreiben und Wettbewerbe ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist München.

Gesamtherstellung: Gotteswinter und Aumaier GmbH; Bavaria-Druck; Joseph-Dollinger-Bogen 22; 80807 München

Inhalt dieser Ausgabe

Leserseite

Der selbstfahrende Einzelunternehmer Thomas Lux aus Roetgen in der Eifel schrieb nach den ersten Nachrichten über Taxi-Trennscheiben und…

Seite 4

Ein Wiesbadener Taxiunternehmer rät Kollegen dazu, Starterbatterien mit einem Zusatzgerät länger fit zu halten.

„Ich bin seit…

Seite 4

Die Maklerin Marion Sombrutzki lobt drei ihrer Partner, die bei Stilllegungen sehr kulant gewesen seien.

„Die Versicherer, die…

Seite 4

Taxi-News

Das Landesamt für Steuern Niedersachsen (LStN) hat ein Merkblatt für Taxi- und Mietwagenunternehmer veröffentlicht. In der nur fünf DIN A4-…

Seite 5

Die Technischen Prüfstellen aller im TÜV-Verband organisierten TÜV sowie des Dekra haben sich am 16. April 2020 auf einheitliche…

Seite 5

Durch einen Erlass des Verkehrsministeriums sind die Genehmigungsbehörden in Baden-Württemberg angewiesen worden, Taxiunternehmer in…

Seite 6

Seit dem 19. März und befristet bis zum 30. Juni 2020 entbinden die Stadt und der Landkreis Osnabrück Taxiunternehmen von ihrer…

Seite 6

Der Düsseldorfer Bäckermeister Thomas Puppe hat angeregt, dass seine Bäcker-Innung mit der Taxi Düsseldorf eG sozusagen „größere Brötchen…

Seite 6

Allen rund 300.000 Wienerinnen und Wienern ab 65 Jahren, die ihren Hauptwohnsitz in der Hauptstadt Österreichs haben, spendiert ihr…

Seite 6

Der Schutz personenbezogener Daten und Maßnahmen zur Bekämpfung von Corona-Infektionen stehen sich nicht entgegen. Laut Prof. Ulrich Kelber,…

Seite 7

Pflege- und Hilfskräften der öffentlichen Kliniken bezahlte die Stadt Heidelberg zunächst bis zum 
30. April Nachttaxi-Fahrten. Die…

Seite 7

Mit rund 150 Taxis hat die Taxi-Zentrale Nürnberg eG die Vermittlung von „Safe-Taxis“ am 17. April 2020 gestartet. Sie haben hinter den…

Seite 7

Am 28. April 2020 ist die Novelle der Straßenverkehrsordnung (StVO) in Kraft getreten. Innerorts wird jetzt schon bei…

Seite 7

Gewerbepolitik

Der Bundesverband Taxi und Mietwagen e.V. hat schon Ende März 2020 eine tabellarische Übersicht erstellt, aus der die Verzahnung der Corona-…

Seite 8

Die Landesregierung muss für ganz Niedersachsen eine Entschädigungsregelung für Schülerverkehre verordnen, die wegen der Schulschließungen im…

Seite 10

Im Juni 2020 müsste die Mindestlohn-Kommission wieder tagen, um für den Jahreswechsel 2020/2021 eine Anpassung vorzuschlagen. Wenn sie von…

Seite 10

Ein Taxi-Fahrgast darf nicht auf dem Beifahrersitz bestehen. Darauf weist die Fachvereinigung Personenverkehr des Gesamtverbandes des…

Seite 10

Seit dem Ostersamstag hält das Schwarzenfelder Taxi- und Mietwagenunternehmen Scholz einen Mercedes-Benz Sprinter mit Rampe und…

Seite 11

Der Bundesverband Taxi und Mietwagen e.V. möchte in seiner Öffentlichkeitsarbeit gerne nicht nur auf die momentan schwierige Lage der Taxi-…

Seite 10

Als Vorsitzender der Fachvereinigung Taxi und Mietwagen des Gesamtverbandes des Verkehrsgewerbes Niedersachsen (GVN) hat der Taxi-…

Seite 11

Der Landkreis Hof kümmert sich schon seit Längerem um die Erschließung seiner ländlichen Region durch den öffentlichen Personennahverkehr.…

Seite 12

Aus einer 0,8 Millimeter dicken Polypropylenfolie bestehen die durchsichtigen Schutzscheiben des Kreuztaler Unternehmens Siplast. Sie werden…

Seite 26

Unternehmensführung

Das italienische Restaurant Mamma Lina in Baden-Baden macht seit den Corona-bedingten Ausgangsbeschränkungen aus der Not eine Tugend: Auf…

Seite 15

Der Software-Entwickler Talex mobile solutions entwickelt sein Vermittlungssystem taxi.de seit November 2019 in großzügigeren Räumlichkeiten…

Seite 16

Die Ausgangsbeschränkungen, die im ganzen Bundesgebiet zur Bekämpfung des Corona-Virus eingeführt wurden, haben in der gesamten Taxibranche…

Seite 18

Dass Taxifahrer nicht zu den Topverdienern der Republik zählen, ist bekannt – und ein nicht zu unterschätzender Grund für den weit…

Seite 20

Recht & Steuern

Ein Fahrzeughalter kann eine Fahrtenbuch-Anordnung nicht einfach mit der Begründung abwenden, er habe den Anhörungsbogen nicht erhalten.…

Seite 24

Eine Powerbank zum Aufladen und ein Handy-Ladekabel sind keine elektronischen Geräte im Sinne des Paragrafen 23 Absatz 1a der…

Seite 24

Eine nicht angeschnallte Mitfahrerin auf der Rücksitzbank kann auch dann noch hohe Folgekosten vom Unfallverursacher verlangen, wenn ihr…

Seite 24

Technik-News

Seit 20 Jahren betreut ein Verkaufsteam des Ford-Händlers Auto-Fiegl die Taxi- und Mietwagenbranche sowie Fahrdienste. Das Unternehmen, das…

Seite 25

MobilTec aus Bingen bietet jetzt eine „Hygienewand“ als Nies- und Tröpfchenschutz für Taxis und Fahrzeuge von Fahrdiensten an. Der Spezialist…

Seite 25

Als Hygieneschutz sowie als Schutz vor Vandalismus preist der Berkheimer Rollstuhltaxi-Spezialist MobiTEC seine neue Schutzscheibe an. Sie…

Seite 25

Eine Lösung zum Abtrennen der Vordersitze vom Fahrgastraum bietet auch der Hamburger Taxi-Umrüster Taxi-Point. Er verwendet eine PET-…

Seite 25

Bei ausgewählten Händlern kann man den batterieelektrisch angetriebenen e-Transporter 
T 6.1 auch als Kombi oder Caravelle mit bis zu neun…

Seite 26

Das Elektrotaxi Jaguar i-Pace ist nun generell als Taxi bestellbar. Je nach der Ausstattung des Basisfahrzeugs können Taxiunternehmer…

Seite 26

Eine variabel für viele Fahrzeugmodelle anpassbare Schutzscheibe aus Polycarbonat hat das Unternehmen Signal Design aus Schwäbisch Hall…

Seite 26

Toyota Deutschland hat in Zusammenarbeit mit den im Taxi-Geschäft stark engagierten Händlern den Bedarf am Auslaufmodell Toyota Prius+ bis…

Seite 26

Taxis & Mietwagen

Nachdem im März nach den ersten handverlesenen Corona-Infektionen rasch in ganz Deutschland die Warnleuchten ansprangen, wurde die „…

Seite 27

Das Großraumtaxi Opel Zafira Life L ist als längste Variante der Baureihe sehr vielfältig einsetzbar. In der Ausstattungsvariante Selection…

Seite 30

Zu guter Letzt

Zuerst war es als Scherz gedacht, aber wegen der großen Nachfrage hat die Duisburger Geschäftsfrau Silke Heimsoth ihr „Dildo-Taxi“ dann doch…

Seite 34

Der Metzger Hansruedi Kyburz aus dem schweizerischen Örtchen Lupfig vertreibt Fleisch online. Weil es rasch zu den Kunden kommen muss und die…

Seite 34

Roman Hufschmid, ein Fischzüchter aus dem schweizerischen Birmenstorf, musste über Ostern so viele Bestellungen ausliefern, dass er an seine…

Seite 34

Mit ihren „Wurst-Taxis“ trotzen zwei Metzger der Corona-Krise. Das eine gehört Fritz und Gabriele Kästel, den Inhabern der Fleischerei Kohl-…

Seite 34

Auch interessant