Taxi.de spielt jetzt an anderer Stelle

Die Mannschaft des Hamburger Software-Entwicklers verzeichnet eine hohe Nachfrage nach der Taxibestellung via WhatsApp-Chatbot.

Die Techniker sitzen hinter Glaswänden und können so Kontakt zu den Kunden-Kontaktern halten. Bild: Dietmar Fund
Die Techniker sitzen hinter Glaswänden und können so Kontakt zu den Kunden-Kontaktern halten. Bild: Dietmar Fund
Dietmar Fund
Werkstattbesuch

Der Software-Entwickler Talex mobile solutions entwickelt sein Vermittlungssystem taxi.de seit November 2019 in großzügigeren Räumlichkeiten. Seither ist das Team in einer anderen Ecke Hamburgs durchgestartet, und zwar in der Jarrestraße 80. Wie Geschäftsführer Alex von Brandenstein beim „Werkstattbesuch“ von taxi heute erklärte, bietet die ehemalige Klavierfabrik mehr Platz als das alte Domizil. Talex mobile solutions hat sich dort im dritten Stockwerk einquartiert und die drahtigen Entwickler bekommen täglich viel Bewegung, weil es in dem altehrwürdigen Gebäude keinen Aufzug gibt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Taxi.de spielt jetzt an anderer Stelle
Seite 16 bis 17 | Rubrik Unternehmensführung
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.
Logobanner Liste (Views)