Werbung
Werbung
Werbung

Fünf EcoBusse sollen Fahrgäste sammeln

Die Initiatoren des Forschungsprojektes EcoBus betreiben bereits intensive Öffentlichkeitsarbeit. | Bild: Next Generation Mobility
Die Initiatoren des Forschungsprojektes EcoBus betreiben bereits intensive Öffentlichkeitsarbeit. | Bild: Next Generation Mobility
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Nach zwei EcoBus-Workshops zur Bürgerbeteiligung der Gruppe Next Generation Mobility des Max-Planck-Instituts für Dynamik und Selbstorganisation (MPIDS) startete während den 60. Domfestspielen in Bad Gandersheim ab dem 10. Juni der Probebetrieb. Zunächst bis zum 5. August soll mit fünf „Kleinbussen“ erprobt werden, wie sich individuelle Fahrtwünsche zu Sammelfahrten zusammenlegen lassen. Das Projekt sieht einen Tür-zu-Tür-Verkehr vor, der anders als Rufbusse oder Sammeltaxis weder an Haltestellen noch an einen Fahrplan gebunden ist.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Fünf EcoBusse sollen Fahrgäste sammeln
Seite 7 | Rubrik Taxi-News
Werbung
Logobanner Liste (Views)
Werbung