Hansa Taxi bringt Hamburg in die Wohnzimmer

Die Taxizentrale bietet eine virtuelle Taxifahrt durch die City, die ein als Stadtführer ausgebildeter Taxifahrer erläutert.

Auf www.taxi-city-guide.de kann man in die erste Tour einsteigen. Weitere sollen folgen. (Screenshot: Hansa Funktaxi eG)
Auf www.taxi-city-guide.de kann man in die erste Tour einsteigen. Weitere sollen folgen. (Screenshot: Hansa Funktaxi eG)
Dietmar Fund

Nach ihrer Kenntnis den ersten virtuellen Taxi-City-Guide weltweit hat die Hamburger Taxizentrale Hansa Funktaxi eG am 19. April 2021 ins Netz gestellt. In einer ersten knapp 50minütigen Rundtour startet der als Stadtführer ausgebildete Taxifahrer Christian Brüggmann mit seinem Großraumtaxi am bekannten Hotel Atlantic und fährt an der Außen- und der Binnenalster vorbei. Neben dem Rathaus und dem Vergnügungsviertel Reeperbahn streift er auch Einkaufszentren, das Chile-Haus, die Elbe, den Hafen und die Hafencity.

Laut Vorstand Thomas Lohse möchte Hansa Taxi mit der virtuellen Rundfahrt die Erinnerung an die Hafenstadt bei Geschäftsreisenden und Touristen wachhalten, die aufgrund von Reisebeschränkungen gerade nicht selbst nach Hamburg reisen dürfen. Die Taxifahrer, die den letzten Winkel der Stadt kennen würden, kämen so in die Wohnzimmer ihrer Fahrgäste.

Für die kommenden Monate kündigt Lohse bereits weitere Touren mit anderen Themen-Schwerpunkten an. Die erste Tour kann man auf taxi-city-guide.de nachverfolgen.  Momentan findet die Stadtführung in deutscher Sprache statt. Über die Alternative Englisch möchte die Taxizentrale nachdenken, sobald sie die ersten Rückmeldungen ausgewertet hat.

Christian Brüggmann ist in der mobilen Branche „bekannt wie ein bunter Hund“, weil er nicht nur sehr kommunikativ ist, sondern auch auf Landesebene Verbandsarbeit betreibt und früher die Norddeutschen Taxi-Tage organisiert hat. Brüggmann ist einer von mehreren Dutzend ausgebildeter Stadtführer und -führerinnen aus den Hamburger Taxibetrieben.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)