Werbung
Werbung
Werbung

Europäische Taximesse in recht vollem Haus

Der Branchentreff in der Köln-Messe verzeichnet schon fast so viele Aussteller wie 2012 und bietet ein informatives Rahmenprogramm der Verbände BZP und IRU.
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Taxi- und Mietwagenunternehmer, die am 7./8. November auf dem Parkdeck der Kölner Messehalle 4.1 kostenlos parken und durch die ebenso kostenlose Branchenmesse stiefeln, erwarten fast so viele Aussteller wie 2012. Mit Stand Ende Juli waren über 90 von ehemals 109 Ständen vergeben. Sie belegen bereits dieselbe Ausstellungsfläche wie beim letzten Mal. Mit weiteren Ausstellern ist der Veranstalter, die Fachvereinigung Personenverkehr Nordrhein Taxi-Mietwagen e.V., noch im Gespräch.

Hauptorganisator Holger Goldberg kann sich über die Präsenz der Marken Citroen, Mercedes-Benz, Mitsubishi, Nissan, Opel, Skoda, Toyota, Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge freuen. Leider ist die Intax-Oase des gleichnamigen Taxi-Entwicklers und –Umrüsters etwas verwaist, weil seine japanischen Partner Honda und Mazda, die Franzosen Dacia, Renault und Peugeot, die Koreaner Hyundai und Kia sowie Lokalmatador Ford sparen müssen.

Dafür kommen die beiden aktiven Ford-Händler Auto Pieroth und erstmals auch der Transporter-Spezialist Ford-Fiegl nach Köln. Zu ihnen gesellen sich die Umrüster Activa, AMF-Bruns, Bierman, Jelschen, MobiTEC, Reha Automobile Bad Zwischenahn, Schnierle, Schöttler und Wolf. Selbstverständlich sind auch sonst alle Zulieferer und Dienstleister des mobilen Gewerbes, die Rang und Namen haben, in der Halle 4.1 vertreten – unter anderem auch der HUSS-Verlag mit taxi heute und seinem vielfältigen Produktangebot für Taxler.

Wer sich zwischendurch einmal setzen und dabei informiert werden möchte, bekommt am Freitag, dem 7. November um 15.30 Uhr aktuelle Informationen zur Schwarzkonkurrenz, dem Mindestlohn und dem Fiskaltaxameter von Michael Müller, dem Präsidenten des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbandes (BZP). Am Samstag um dieselbe Zeit referiert Michael Groschek, Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen. Er beleuchtet, welche Herausforderungen die Demografie, der Mindestlohn und das Internet dem mobilen Gewerbe bringen. Zu guter Letzt nutzt auch die International Transport Union (IRU) die Europäische Taximesse als Plattform ihre sechsten Taxiforums.

Ein Highlight der Veranstaltung dürfte wieder die abschließende Verlosung einer neuen Mercedes-Benz Limousine vom Typ E 200 CDI „Das Taxi“ in gehobener Ausstattung sein. Wer sie oder einen der anderen attraktiven Hauptpreise gewinnen möchte, muss seine Taxi- oder Mietwagen-Konzessionsurkunde im Original vorlegen (der kleine Auszug reicht) und seine Identität im Saal mit einem gültigen Lichtbildausweis nachweisen können. Der kleine Auszug der Konzessionsurkunde reicht.

Den aktuellen Stand bei den Ausstellern und detaillierte Infos zum Programm stehen im Internet unter www.eurotaximesse.de.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung