taxi heute Jan./Feb. 2020

taxi heute Jan./Feb. 2020
Dietmar Fund
Dietmar Fund
Chefredakteur (V.i.S.d.P.)

Eine kritische Distanz ist bitter nötig

Der amerikanische App-Anbieter Uber setzt sich seit Jahren mit immer neuen Winkelzügen frech über das deutsche Personenbeförderungsrecht hinweg. Ebenso wie die Plattform Free Now, die das Recht achtet, stellt sich Uber mit vielen Werbe-Milliarden gegenüber der Öffentlichkeit und den Politikern als innovativer neuer Player dar. Die Taxi- und Mietwagenbranche wollen beide gar als Partner einbinden.

Das weckt zu Recht Emotionen bei vielen Lesern. Manchmal aber kochen sie auch über wie bei einem Düsseldorfer Unternehmer. Nachdem er die Meldung „Auch Limousinenservices wollen fairen Wettbewerb“ gelesen hatte, schrieb er, er sei stinksauer.

„Sie geben einem Kriminellen, der das Taxigeschäft untergräbt, eine Plattform und machen damit indirekt Werbung für Uber“, schrieb er und meinte den Berliner Geschäftsmann, der als Generalunternehmer für Uber Ende Januar beim 5. VLD-Forum in München referiert hatte. Diese Wortwahl finde ich äußerst kritisch und die Bemerkung, wir sollten uns unser Blatt sonstwohin stecken, völlig niveaulos. Zuvor hatte der Düsseldorfer sein Abonnement mit der Bemerkung gekündigt, es mangele taxi heute an einer Positionierung gegen Uber und die Berichterstattung über Free Now sei „fast werbehaft“.

Diesen für die „unsozialen Hetzwerke“ leider typischen Ton, der hier per E-Mail ohne ordentliche Signatur ankam, finde ich völlig daneben. Die sachlichen Vorwürfe weise ich entschieden zurück. Selbst wenn eine sicher schillernde Persönlichkeit für Uber spricht, sollten die Leser deren Aussagen zur Kenntnis nehmen und sich Argumente gegen sie überlegen. Meine Leserinnen und Leser müssen wissen, was Uber, Free Now und Konsorten in Deutschland unternehmen. Nur so können sie ihre Interessen formulieren und wirkungsvoll nach außen vertreten.

Voll Emotionen gegen die neuen Wettbewerber zu wettern und nur noch über die letzten Zuckungen von Uber in aller Welt zu schreiben, wird den Taxi- und Mietwagenunternehmern im harten Wettbewerb nicht helfen. Lieber verwende ich meine Kraft darauf, neue Möglichkeiten zu zeigen, die meine Leserinnen und Leser als gute Dienstleister haben.

Herzlichst Ihr

Dietmar Fund, Chefredakteur

 

vereinigt mit „Taxi Info“ und „TAXI POST“

Herausgeber: Wolfgang Huss, Christoph Huss

Chefredakteur: Dietmar Fund, presserechtlich verantwortlich (df), -252

Redaktionsassistenz: Martina Weyh, -441

Fotos: siehe Fotohinweise auf den einzelnen Seiten
Anzeigen: Manuela Kösel (verantw.), -154

Layout: Petra Steigerwald

Vertrieb: Oliver Dorsch, -314

Erscheinungsweise:8mal im Jahr

Bezugspreise: Einzelheft: €8,– inkl. MwSt. zzgl. €3,– Versandspesen (Inland). Jahresabonnement €54,–inkl. MwSt. zzgl. €6,80 Versandspesen (Inland).

Bei größeren Abnahmen Staffelpreise auf Anfrage. „Preisanpassungen an die Teuerungsrate wegen steigender Kosten bei Einkauf, Herstellung und Versand bleiben vorbehalten. Das Recht zur Kündigung innerhalb der vereinbarten Kündigungsfrist bleibt hiervon unberührt.“ Abonnementgebühren sind im Voraus zu entrichten.

Bezugszeit: Das Abonnement gilt zunächst für ein Jahr. Es verlängert sich, wenn es nicht sechs Wochen vor Ablauf eines Kalenderjahres – schriftlich beim Verlag – gekündigt wird.

Anzeigenpreisliste: z.Zt. gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 43 vom 1.1.2020

Anschrift, Verlag und Redaktion

HUSS-VERLAG GmbH

Joseph-Dollinger-Bogen 5, 80807 München

Postanschrift: 80912 München

Telefon: 089/32391-0

Telefax: 089/32391-416

E-Mail: redaktion@taxi-heute.de

anzeigen@taxi-heute.de

Geschäftsführer: Christoph Huss, Rainer Langhammer

Unsere Konten:

Postbank München, IBAN: DE30700100800009028800; Swift/BIC: PBNKDEFF700

Deutsche Bank, IBAN: DE45700700100021313200; Swift/BIC: DEUTDEMMXXX

USt.-Ident.-Nr. DE 129378806

Nachdruck: Die Zeitschrift und alle in ihr veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Kein Teil dieser Zeitschrift darf ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Verlages vervielfältigt, bearbeitet, übersetzt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere die gewerbliche Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM. Die mit dem Namen des Verfassers gekennzeichneten Abhandlungen stellen in erster Linie die persönliche Meinung des Verfassers dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt der Verlag keine Haftung. Anspruch auf Ausfallhonorare, Archivgebühren und dergleichen besteht nicht. Mit dem Autorenhonorar ist auch die verlagsseitige Verwertung, Nutzung und Vervielfältigung des Beitrages in Form elektronischer Medien z.B. einer CD-ROM und einer Aufnahme in Datenbanken abgegolten. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe gekürzt zu veröffentlichen. Für Ratschläge übernehmen Verlag und Autoren keine Garantie und Haftung bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden sowie deren Folgen. Warennamen werden ohne Gewährleistung der freien Verwendbarkeit benutzt. Für alle Preisausschreiben und Wettbewerbe ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist München.

Gesamtherstellung: Gotteswinter und Aumaier GmbH; Bavaria-Druck; Joseph-Dollinger-Bogen 22; 80807 München

Inhalt dieser Ausgabe

Leserseite

„Ein Leihtaxi wird von Mercedes-Benz nur in Ausnahmefällen vergeben. Die Entscheidung trifft dabei grundsätzlich der betreuende Händler, der…

Seite 4

Ein Mietwagenunternehmer aus Horb bekam nach der Ablehnung von Garantieanträgen wegen seiner Ledersitze doch noch Hilfe.

„Im…

Seite 4

Taxi-News

Das Landgericht Frankfurt am Main hat am 19. Dezember 2019 Uber untersagt, Beförderungsaufträge an Mietwagenunternehmer über seine App zu…

Seite 5

Taxis sollten stets verfügbar sein und deshalb bei Bedarf jederzeit „volltanken“ können. Damit dies auch bei Elektrotaxis möglich wird, hat…

Seite 5

Am 16. Januar 2020 nahmen Händler von VW Nutzfahrzeuge aus den Vertriebsregionen Nord und Ost im MAN Bus Modification Center (BMC) in Plauen…

Seite 5

Vier Taxiunternehmer im Landkreis Neustadt an der Waldnaab sind seit dem 1. Februar 2020 in ein neues Nahverkehrsangebot namens BAXI…

Seite 6

Die Taxizentralen fürchten sich zu Recht vor dem Fahrtenvermittler und Wettbewerber Free Now, denn die Plattform verzeichnete in Deutschland…

Seite 6

Als „Adventsspecial“ bot der Mobilitätsanbieter Sixt am 11. Dezember 2019 seinen registrierten Kunden an, sich an diesem Tag „tolle Rabatte“…

Seite 6

Ein eigener WhatsApp-Bestellkanal ist der neueste Baustein, den die Talex mobile solutions GmbH aus Hamburg ihrer Vermittlungs-Software…

Seite 6

Am 5. Dezember 2019 hat Uber in Berlin den Dienst „Uber Premium“ gestartet. Über ihn sollen jüngere Mietwagen angeschlossener…

Seite 6

Über ihren bahn.de-Newsletter hat die Deutsche Bahn AG am 12. Dezember 2019 ihren DB-Shuttle-Service mit 15 Prozent Rabatt ausgelobt. Den…

Seite 7

Der Taxameterspezialist HALE bringt einen Kassenautomaten, der die Schichtdaten aus dem Taxameter für die Abrechnung der Fahrer nach der Schicht…

Seite 7

Die im Dezember 2019 veröffentlichte erste Fortschreibung des Hamburger Klimaplans von 2015 möchte neue Klimaziele unter anderem mit zwei…

Seite 7

Unter dem Namen „Mobilfalt Melsungen“ vermarktet der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) ein neues „fahrplanloses Anrufsammeltaxi-Angebot“,…

Seite 7

Gewerbepolitik

Vor Uber und anderen neuen Plattform-Betreibern fürchten sich nicht nur Taxi- und Mietwagenunternehmer, sondern auch Chauffeursdienste und…

Seite 8

Wenn die Tagesordnung mehr bietet als den vom Vereinsrecht verlangten Jahresrückblick, ist „die Bude voll“. Das zeigte auch die…

Seite 10

Gisela Spitzlei, Vorsitzende des Ausschusses Kranken- und Sonderfahrten im Bundesverband Taxi und Mietwagen e.V., hat Kontakt mit dem GKV…

Seite 13

Am 28. Januar 2020 haben der VDV Verband des Verkehrsgewerbes Rheinland e.V. und der Verband des Verkehrsgewerbes Rheinhessen-Pfalz e.V. in…

Seite 13

Gewerbe-News

Am 7. Dezember 2019 veranstaltete die Innung des Berliner Taxigewerbes eine Mahnwache vor dem Hotel, in dem eine Bundesdelegiertenkonferenz von…

Seite 13

Nach sieben Jahren haben der Landesverband Thüringen des Verkehrsgewerbes (LTV) und die gesetzliche Krankenkasse DAK wieder einen Rahmenvertrag…

Seite 13

Recht & Steuern

Wenn an einer Schule von Montag bis Freitag zwischen 7 bis 17 Uhr Tempo 30 angeordnet ist, muss man das auch an einem Feiertag beachten,…

Seite 14

Wenn ein Autofahrer auf der linken Spur einer dreispurigen Autobahn mit 150 km/h auf einen Spurwechsler auffährt, muss er einen großen Teil…

Seite 14

Autofahrerinnen und Autofahrer, die zu lange oder falsch geparkt haben, dafür ein Verwarngeld bezahlen sollen und rechtsschutzversichert sind,…

Seite 14

Die Stadt München hat keine Ermächtigungsgrundlage für eine bußgeldbewehrte Regelung der Standplatzpflicht. Sie darf kein Bußgeld von einem…

Seite 14

Unternehmensführung

Schon seit den 60er-Jahren honorieren die Fahrzeughersteller, dass intensiv genutzte und langlebige Taxis ein Werbeträger erster Güte sind. Sie…

Seite 15

Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, eine mobilere Teilhabe am öffentlichen Leben zu ermöglichen, ist eine politische Forderung…

Seite 18

Taxi- und Mietwagenunternehmer, die in die Elektromobilität einsteigen möchten, brauchen zur Überwindung ihrer Reichweitenangst die…

Seite 20

Von null auf hundert in wenigen Sekunden oder in mehreren Stunden: Diese Gegensätze vereinen Elektrotaxis und batterieelektrisch angetriebene…

Seite 22

Taxis & Mietwagen

Bequeme Sitze für vier Fahrgäste, Platz für deren Gepäck und eine möglichst hohe Reichweite, um für überraschende Aufträge auch ferne Ziele…

Seite 27

Auf einen praktikablen Transporter mit Hybridantrieb müssen Taxi- und Mietwagenunternehmer noch weiter warten. Das zeigte die Fahrvorstellung…

Seite 30

Zu guter Letzt

Frohe Weihnachten und ein tolles 2020 wünschte der Oldenburger Taxi-Entwickler und -Umrüster INTAX seinen Geschäftskunden mit einem Gläschen…

Seite 34

Schweizer Schokolade verschenkte der Mainburger Taxiunternehmer Peter Lühr 2019 an gute Kunden. Die 24 Täfelchen in mehreren schmackhaften…

Seite 34

Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit überlegen sich Vertreter der Wiener Taxizentrale 40100, welche guten Zwecke sie unterstützen könnten.…

Seite 34

VORSCHAU

taxi heute 3-4/2020 bringt am 01.04. unter anderem diese Themen*

Seite 34

Auch interessant