Taxis können vier Cent billiger tanken

Taxi- und Mietwagenunternehmer, die Mitglied im Bundesverband Taxi und Mietwagen sind, können mit einer Tankkarte von Aral vier Cent pro Liter sparen.

An den Tankstellen von Aral bekommen Mitglieder des Bundesverbandes jetzt mit der Aral-Card Plus vier Cent Rabatt pro Liter Diesel. (Foto: Aral)
An den Tankstellen von Aral bekommen Mitglieder des Bundesverbandes jetzt mit der Aral-Card Plus vier Cent Rabatt pro Liter Diesel. (Foto: Aral)
Dietmar Fund

Nachdem sich die Werkstattkette A.T.U vor ein paar Monaten nach Beschwerden einiger Großabnehmer bitter über die Veröffentlichung ihrer Konditionen für Verbandsmitglieder in taxi heute beschwert hat, war die Redaktion dieses Mal vorsichtig und hat sich erst rückversichert, ob die neuesten Tank-Konditionen von Aral auch außerhalb des Bundesverbandes Taxi und Mietwagen verbreitet werden dürfen. Dem hat er in diesem Fall zugestimmt.

Demnach kommen nun auch Kleinbetriebe und Einzelunternehmer in den Genuss von Großabnehmer-Konditionen bei Aral, sofern sie einer Taxizentrale oder einem Landesverband angeschlossen sind, der dem Dachverband angehört. Der Preisvorteil ist an die Tankkarte Aral-Card Plus gekoppelt. Sie wird an 2.400 Tankstellen der Marke akzeptiert.

Neben einem Rabatt von 4 Euro pro 100 Liter Dieselkraftstoff, der einem Preisvorteil von 4 Cent pro Liter entspricht, gewährt der Mineralölkonzern auch einen Nachlass von 6,50 Euro pro 100 Liter AdBlue, 1,50 Euro pro 100 Liter für Ottokraftstoffe sowie 30 Prozent für Schmierstoffe aus der BP-Group, deren Marke Aral hierzulande ist. Auf Autowäschen gibt es an den Markentankstellen zudem zehn Prozent Rabatt. Die Karte kostet 0,50 Euro pro Monat und 1,50 Euro pro Monat samt der optionalen Führerscheinkontrolle. Diese beiden Preise verstehen sich ohne Mehrwertsteuer, die genannten Nachlässe enthalten die Mehrwertsteuer.

Wer auf die Rabattierung verzichtet, wenn auf einer längeren Fahrt gerade keine Aral-Tankstelle in der Nähe ist, der kann auch bei Agip, TOTAL, OMV und Westfalen zapfen gehen.

Die Kartenanträge müssen über die Mitglieder des Bundesverbandes laufen, die den Unternehmern die Mitgliedschaft bestätigen müssen.

Ein Unternehmer aus einer bayerischen Großstadt, der sich zu den steuerehrlich arbeitenden zählt, hat taxi heute übrigens neulich berichtet, er bekomme über die Esso-Card fünf Cent Nachlass pro Liter und schätze es, dass seine Fahrer beim Tanken immer den Kilometerstand angeben müssten. Ein unplausibler Kilometerstand werde bei der nächsten Tankung korrigiert. Diese Transparenz hindere andererseits manche Kollegen daran, eine Tankkarte zu nutzen. Dreimal dürfen Sie raten, weshalb...

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)