Werbung
Werbung
Werbung

Wer wenig fährt, sollte nach einem Unfall Taxi fahren

Das Oberlandesgericht Hamm hat ein Urteil gefällt, das für Taxiunternehmer ein guter Gesprächsstoff und eine Mahnung gleichermaßen sein könnte.
Taxifahrer könnten Fahrgästen ruhig erzählen, dass sie sich nach einem Unfall oft mit Taxifahrten Ärger mit der gegnerischen Versicherung ersparen würden. (Foto: Dietmar Fund)
Taxifahrer könnten Fahrgästen ruhig erzählen, dass sie sich nach einem Unfall oft mit Taxifahrten Ärger mit der gegnerischen Versicherung ersparen würden. (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Wenn jemand bei einem Unfall geschädigt worden ist, steht ihm bis zur Reparatur seines Fahrzeugs nicht immer ein Ersatzfahrzeug zu. Wenn er während der Dauer der Reparatur nur wenig fährt, kann er nur eine Nutzungsausfallentschädigung geltend machen und sollte unter Umständen besser mit dem Taxi fahren. Das geht aus einem Urteil des Oberlandesgerichts Hamm mit dem Aktenzeichen 7 U 46/17 hervor, das Anfang März 2018 veröffentlicht worden ist.

In dem verhandelten Fall hatte der Gutachter mit vier bis fünf Tagen Reparaturzeit kalkuliert. Weil sich die Arbeiten verzögerten, hatte der Geschädigte elf Tage lang einen Mietwagen der kleinsten Klasse in Anspruch genommen, war damit aber nur 239 Kilometer gefahren. Deshalb hatte die gegnerische Versicherung die Erstattung der Mietwagenkosten abgelehnt und damit beim Landgericht Bielefeld Recht bekommen. Dessen Einschätzung bestätigte das OLG Hamm.

Das Landgericht hatte bereits festgestellt, dass es dem Autofahrer bei der veranschlagten kurzen Reparaturdauer zuzumuten gewesen wäre, für seine Fahrten ein Taxi zu nutzen, zumal er sein Auto nicht für berufliche Zwecke gebraucht habe.

Wie der unterlegene Autofahrer sollten auch Taxiunternehmer beachten, dass sie nach einem Unfall eine Schadenminderungspflicht haben. Deshalb sollte auch bei ihnen die Zahl der mit einem Leihtaxi gefahrenen Kilometer ungeachtet ihrer terminlichen Verpflichtungen nicht zu niedrig sein, sonst könnte es Ärger mit der gegnerischen Versicherung geben. Erfahrungsgemäß schauen die Versicherungen sich Leihtaxi-Rechnungen immer besonders genau an.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung