Werbung
Werbung
Werbung

TVD holt die Polizei

Ratschläge gegen Trickbetrüger und zur Taxi-Umrüstung gab es beim TVD Baden-Württemberg in Schwäbisch Hall.

Für weitere drei Jahre Amt bestätigt wurden die Vorstände Wolfgang Prahn (6.v.l.), Jörn-Götz G. Dahlke (3.v.r) und der Youngtimer-Besitzer Reiner Bitterwolf (2.v.r.). Bild: Dietmar Fund
Für weitere drei Jahre Amt bestätigt wurden die Vorstände Wolfgang Prahn (6.v.l.), Jörn-Götz G. Dahlke (3.v.r) und der Youngtimer-Besitzer Reiner Bitterwolf (2.v.r.). Bild: Dietmar Fund
Werbung
Werbung
Dietmar Fund
Mitgliederversammlung

Taxifahrer, die für eine Botenfahrt bestellt worden sind, sollten hellhörig werden, wenn am Abholort der Empfänger und der Zielort noch nicht bekannt sind. Auch wenn ein Fahrgast erzählt, er müsse Geld für Bekannte, Verwandte oder die Polizei holen, sollten sie misstrauisch werden. Hinter solchen Indizien könnten sich zwei gängige Tricks verbergen, mit denen Betrüger arglose Menschen um ihre Ersparnisse zu bringen versuchen. Diese Hinweise gab die Polizeibeamtin Janina Liedermann auf der Mitgliederversammlung des TVD Baden-Württemberg. Sie fand am 10. November 2018 beim Mercedes-Benz-Händler Bruno Widmann in Schwäbisch Hall statt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel TVD holt die Polizei
Seite 11 | Rubrik Gewerbepolitik
Logobanner Liste (Views)
Werbung