Werbung
Werbung
Werbung

Elektrisch Taxi fahren geht nur mit System

Viele Basis-Infos zu Wallboxen und Ladesäulen bot die Messe eMove360° in München, auch wenn sie nicht auf die Bedürfnisse von Taxiunternehmern ausgerichtet war.

Foto: Dietmar Fund
Foto: Dietmar Fund
Werbung
Werbung
Dietmar Fund
Elektromobilität

Die Messe München hat schon versucht, Taxiunternehmer zu „elektrisieren“, als der Elektro-Kleinwagen Mitsubishi I-MIEV gerade auf den Markt gekommen und dessen Taxi-Ansprechpartner Bernd Große Holtforth eben zu RWE Autostrom gewechselt war. Inzwischen ist die E-Cartec längst zur eMove mutiert. Taxi-Ansprechpartner sucht man dort nach wie vor vergebens. Basis-Informationen für gewerbliche Einsteiger gab es aber dort vom 16. bis zum 18. Oktober 2018 genügend.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Elektrisch Taxi fahren geht nur mit System
Seite 19 bis 20 | Rubrik Unternehmensführung
Logobanner Liste (Views)
Werbung