Bundesminister Wissing stellt sich Fragen der Taxi-Branche

Kurz vor Weihnachten nimmt sich Volker Wissing, Bundesminister für Digitales und Verkehr, eine Stunde Zeit, um mit Taxi- und Mietwagenunternehmern über aktuelle Fragen der Verkehrspolitik zu diskutieren.

Mit diesem Motiv wirbt der TMV für seine Veranstaltung. (Abb.: TMV)
Mit diesem Motiv wirbt der TMV für seine Veranstaltung. (Abb.: TMV)
Dietmar Fund

Auf der Europäischen Taximesse in Essen konnte Volker Wissing, Bundesminister für Digitales und Verkehr, entgegen seinen Wünschen am 4. November 2022 doch nicht persönlich auftreten. Nachdem dort nur eine vorher aufgezeichnete Videobotschaft abgespielt wurde, hat sich der Minister dazu bereit erklärt, kurz vor Weihnachten noch mit Vertreterinnen und Vertretern der Taxi- und Mietwagenbranche persönlich zu diskutieren, wenn auch online.

Dem Taxi- und Mietwagenverband Deutschland (TMV) hat der Minister zugesagt, am Mittwoch, dem 21. Dezember 2022 zwischen 16 und 17 Uhr als Online-Gesprächspartner für sein Format „TMV Direkt“ zur Verfügung zu stehen. „Stellen Sie Ihre Fragen zu allen aktuellen Fragen der Verkehrspolitik“ heißt es in der Einladung des TMV. Man darf gespannt sein, ob der Minister im vorweihnachtlicher Stimmung ist und den Unternehmerinnen und Unternehmern ein paar „frohe Botschaften“ unter den Tannenbaum legen wird.

Zur Teilnahme an der Online-Runde muss man sich nur per E-Mail beim TMV anmelden. Denn bekommt man den Link zugesandt. Wie bei diesem Format üblich, kann man seine Fragen über die Chat-Funktion eintippen, es sei denn, der Moderator fordert Teilnehmende dazu auf, sich persönlich mit Mikro zuzuschalten.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)