Werbung
Werbung
Werbung

Trotz Schnee und Eis: Auf Taxis ist Verlass

Der schneereiche Winter in Deutschland hat zu zahlreichen Verkehrsproblemen geführt: Fast täglich wird über liegengebliebene Züge und zuneige gehende Streusalzvorräte berichtet. Ein guter Anlass, um einmal auf die Zuverlässigkeit des Verkehrsmittels Taxi hinzuweisen.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Das dachte sich Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) und sorgte in Zeiten gestrandeter Flug- und Fahrgäste mit einer Pressemitteilung für positive Schlagzeilen zugunsten des Taxi- und Mietwagengewerbes. Der umsichtigen und vorsichtigen Fahrweise der Chauffeure sei es zu verdanken, dass Fahrtaufträge trotz teilweise spiegelglatter Straßen zuverlässig abgearbeitet werden – alleine in Hannover waren dies laut GVN an den drei Weihnachtstagen mehr als 20.000 Touren.

Scharfe Kritik übte der Verband an den Straßenmeistereien und kommunalen Räumdiensten. Trotz anderslautender Ankündigungen im vergangenen Jahr seien die Streusalzvorräte bereits jetzt aufgebraucht. „Wer Kraftfahrzeug- und Versicherungssteuern, Gebühren für Straßenreinigung und Winterdienst und hohe Steuern auf den Kraftstoff, jedes Jahr Milliarden Euro in die öffentlichen Kassen zahlt, hat schon deshalb einen Anspruch auf gut geräumte Straßen.“, so Gunther Zimmermann, GVN-Geschäftsführer der Fachvereinigung Taxi- und Mietwagen.

Den schwierigen Straßenverhältnissen zum Trotz: „Wenn alle anderen nicht mehr fahren und feiern, ist auf die Taxis und Mietwagen Verlass!“, so das Fazit des Verbandes, das prompt auch von diversen Zeitungen wie dem Hamburger Abendblatt und dem Weser-Kurier aufgegriffen wurde und dem Taxi- und Mietwagengewerbe so vielleicht den einen oder anderen zusätzlichen Fahrgast beschert …

(sk)
Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung