TÜV SÜD BlueNOW: Digitaler TÜV-Termin

Das System BlueNOW soll den Kunden ein schnelles, unabhängiges Protokoll über den Status Ihres Nutzfahrzeugs per Smartphone oder Tablet ermöglichen.

Mit BlueNOW kann der TÜV Süd die Karosserie von Fahrzeuge jetzt virtuell untersuchen. Außer bei Pkw soll das auch bei Vans klappen. (Foto: TÜV Süd)
Mit BlueNOW kann der TÜV Süd die Karosserie von Fahrzeuge jetzt virtuell untersuchen. Außer bei Pkw soll das auch bei Vans klappen. (Foto: TÜV Süd)
Redaktion (allg.)
(erschienen bei VISION mobility von Gregor Soller)

Die Covid-19-Pandemie hat auch beim TÜV Süd die Digitalisierung beschleunigt. Das neue Produkt BlueNOW ist eine digitale, optische Besichtigung des Nutzfahrzeugs durch einen TÜV Süd-Sachverständigen – live, aber ohne physische Präsenz. Dafür genügen dem Kunden ein Smartphone, die App und ein Termin, den man unter Tel. 0800 12 888 12 ausmachen kann. Das Ganze funktioniert standortunabhängig und deutschlandweit und reduziert für die Kunden den Aufwand durch eine komplette Online-Abwicklung.

Die Besichtigung des Fahrzeuges (welche nicht das Dach umfasst) erfolgt auf Basis einer soliden Grundlage zu geringen Kosten oder auf Basis des definierten Rückgabekatalogs. Das Ganze funktioniert laut TÜV Süd sehr einfach: Man lädt die App herunter (BlueNOW funktioniert auf allen IOS- oder Android-Geräten), registriert sich und erhält einen QR-Code, der vom TÜV Süd zugestellt wird. Im Anschluss erhält der Kunde das fertige Protokoll bequem per E-Mail.

Den Termin bestimmen die Kunden selbst direkt in der App. Der Sachverständige von TÜV Süd nimmt zum ausgewählten Zeitpunkt dann Kontakt auf und führt den Kunden virtuell rund um das Fahrzeug. Dabei wird der Fahrzeugzustand (mit Ausnahme des Fahrzeugdachs) dokumentiert. Nach der Besichtigung fertigt der Sachverständige das BlueNOW-Protokoll anhand der Fotos an.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)