Werbung
Werbung
Werbung

Taxi-Bundesverband mit vollem Programm

Die Programmpunkte, Redner und Diskussionsteilnehmer der „Fernlichtveranstaltung“ des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbands zur Zukunft der Mobilität stehen jetzt fest.

Das „Innovations-Forum“ findet in der Academie Lounge am Potsdamer Platz statt. (Foto: Academie Lounge/Monique Wüstenhagen)
Das „Innovations-Forum“ findet in der Academie Lounge am Potsdamer Platz statt. (Foto: Academie Lounge/Monique Wüstenhagen)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Der Bundesverband Taxi und Mietwagen e.V. hat das Programm seiner „Fernlichtveranstaltung“ fertig, die am 26. September 2019 zwischen 9 und 15 Uhr in der Academie Lounge am Potsdamer Platz in Berlin stattfindet. Das Programm der „Taxi Driving Innovation“ genannten Veranstaltung sieht Impuls-Referate und Diskussionsrunden vor.

Der erste Programmpunkt nennt sich „Digitale Chancen“. Nach einem einleitenden Statement von Christian Meyer von der Telekom Deutschland diskutieren miteinander Dr. Tom Kirschbaum von door2door, Alexander Sixt, Vorstandsmitglied des gleichnamigen Mobilitätsdienstleisters, und Hermann Waldner, Vizepräsident des Bundesverbandes Taxi und Mietwagen. Waldner wird im Programm als Geschäftsführer von taxi.eu aufgeführt.

In das Thema „Zukunft auf die Straße bringen“ führt Gregor Beiner ein, der als Geschäftsführer des mtz münchner taxi zentrums mit seiner Elektrotaxi-Flotte in München bekannt geworden ist. Anschließend äußert sich Dr. Sigrid Nikutta, Vorstandsvorsitzende der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). In der Panel-Diskussion zum Thema treffen Beiner, Nikutta, der Verbands-Vorstand Herwig Kollar und Michael Müller-Görnert, verkehrspolitischer Sprecher des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) aufeinander.

Wie bessere Mobilität im ländlichen Raum aussehen kann, schildert zunächst Heike Kopp, Amtsleiterin im Nahverkehrsamt Rottweil, anhand des Linien-Taxis in ihrem Landkreis (über das taxi heute bereits berichtete). Mit konzipiert hat es Michael Ehret vom Taxiverband Württemberg, der mit Kopp sowie mit Markus Pellmann-Janssen diskutiert. Er ist der Vertriebschef der Bahn-Tochter ioki.

Der dritte und letzte Programmpunkt ist der Novelle des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) gewidmet. In der Panel-Diskussion trifft der Verbandspräsident Michael Müller auf die verkehrspolitischen Sprecher der Bundestagsfraktionen von CDU, SPD, FDP, Der Linken und Bündnis 90/Die Grünen, Michael Donth, Kirsten Lühmann, Daniela Kluckert, Andreas Wagner und Stefan Gelbhaar.

Die Teilnahme an der Veranstaltung, die der Verband in Kooperation mit der Deutschen Telekom durchführt, ist kostenlos. Man muss sich dazu aber über die Homepage anmelden, deren Adresse von www.bzp.org auf www.bundesverband.taxi umgestellt worden ist.

Interessierte Leserinnen und Leser können das Programm im Download-Bereich bei dieser Meldung als pdf-Datei herunterladen.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung