Werbung
Werbung
Werbung

Mannheim fördert Nacht-Taxi für Frauen

Das „Frauennachttaxi“ wird mit sieben Euro pro Fahrt gefördert und das Fahrpersonal der gekennzeichneten Fahrzeuge wird zuvor geschult.

Die Stadt Mannheim hat bewusst ein Konzept gewählt, das Frauen vieler Altersgruppen zugutekommen soll. (Foto: Stadt Mannheim)
Die Stadt Mannheim hat bewusst ein Konzept gewählt, das Frauen vieler Altersgruppen zugutekommen soll. (Foto: Stadt Mannheim)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Junge Mädchen und Frauen ab 14 Jahren, die ohne eine ältere männliche Begleitung unterwegs sind, können ab dem 1. September 2019 in Mannheim täglich zwischen 22 Uhr und 6 Uhr in der Frühe das „Frauennachttaxi“ bestellen oder auf der Straße heranwinken. In den mit einem Aufkleber mit dem Slogan „Ich bin ein Frauennachttaxi“ an den Türen gekennzeichneten Taxis bezahlen sie dann pro Fahrt sieben Euro weniger als das Taxameter anzeigt. Nur der Beginn der Fahrt muss in Mannheim liegen. Das teilt die Stadt Mannheim mit.

Die teilnehmenden Taxifahrerinnen und Taxifahrer (!) müssen sich vertraglich zur Teilnahme an einer Schulung durch die Frauenbeauftragte der Stadt verpflichten. Auf ihre Initiative geht das Projekt zurück. Die Schulung soll nicht nur Hintergründe und Eckdaten des Konzepts vorstellen, sondern auch Verhaltensrichtlinien vorgeben.

Die Stadt setzt damit einen Beschluss des Gemeinderats vom März 2019 um. In den Jahren 2019 und 2020 hat der Kämmerer für das Projekt je 25.000 Euro eingestellt.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung