Marzipan-Schweinchen wünschen Taxlern Glück

Im Corona-Jahr 2020 stattete eine Konditorin ihre Glücksbringer aus Marzipan und weißer Schokolade mit einem Mund-Nasen-Schutz aus.

Die Glücksbringer stammen aus der Backstube einer Konditor-Weltmeisterin. (Foto: Dietmar Fund)
Die Glücksbringer stammen aus der Backstube einer Konditor-Weltmeisterin. (Foto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

Wie es sich in der Corona-Pandemie gehört, trugen die Marzipan-Schweinchen der Konditor- und Bäckermeisterin Angelika Huber aus Unterneukirchen zum Jahreswechsel 2020/2021 einen Mund-Nasen-Schutz und eine Schutzhülle. Die rosigen Glücksbringer guckten dennoch fröhlich in die Welt. Daher möchte das Team von taxi heute mit einem Bild von ihnen allen Unternehmerinnen und Unternehmern aus der Taxi- und der Mietwagen-Welt und ihren Teams alles Gute für das neue Jahr wünschen. Schließlich zeichnet es sich ab, dass uns das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen noch monatelang begleiten wird und der persönliche Austausch bei Veranstaltungen noch eine Weile auf sich warten lässt. Lassen Sie sich von diesen Perspektiven nicht die Laune vermiesen und versuchen Sie auch, das Beste daraus zu machen.

Die Glücksbringer der Bäckerei Schönstetter sind übrigens nicht nur aus leckerem Marzipan hergestellt und heißen offiziell „Marzipanpralinenschweine“, weil ihr Inneres eine von weißer Schokolade umhüllte Praline ist. Sie treten nicht zu Hunderten auf und können bedenkenlos von Anhängern aller Religionen verzehrt werden. An ihre Kalorien sollte man dabei besser nicht denken. Wegen ihnen und den guten Vorsätzen zum Jahreswechsel gibt es schließlich Hometrainer, Ergometer und lange Spaziergänge.

Die Konditor- und Bäckermeisterin Angelika Huber darf sich übrigens mit dem Titel „Weltmeisterin“ schmücken. Den hat sie 2010 erworben.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)