Taxi Priwitzer spendierte einem Seniorenheim 160 halbe Hähnchen

Die weihnachtliche Spende ging an ein Seniorenheim der Caritas und sein Team in Bernkastel-Kues.

Manuel Priwitzer (l.) übergab die Grillhähnchen persönlich dem Seniorenheim. (Foto: TV/Steil-TV)
Manuel Priwitzer (l.) übergab die Grillhähnchen persönlich dem Seniorenheim. (Foto: TV/Steil-TV)
Dietmar Fund

„Auch in Corona-Zeiten sollten wir alle aneinander denken und nicht nur an uns selber“: Diesem Motto folgte Manuel Priwitzer, Geschäftsführer der Taxi Priwitzer GmbH aus Bernkastel-Kues am ersten Weihnachtsfeiertag. Er zeigte auch, dass er sich auf Wünsche seine Kunden einstellt, indem er dem örtlichen Seniorenheim der Caritas nicht die ursprünglich angedachten Süßigkeiten brachte. Die dürfen viele Seniorinnen und Senioren nämlich höchstens in Maßen essen. Im Gespräch mit der Heimleitung sagte er dann spontan, er könne natürlich auch das Weihnachtsessen mit Truthahn spendieren.

Aus dem wurden dann 160 Grillhähnchen. Knusprig gegrillt wurden sie in einem Grillmobil des Mühlenhofs in Esch, das sonst auf Supermarkt-Parkplätzen Station macht und seine Düfte nun auf dem Betriebshof des Taxiunternehmens verbreitete. Die Hähnchen schmeckten nicht nur den Bewohnerinnen und Bewohnern des Altenzentrums Mittelmosel / St. Nikolaus der Caritas, sondern auch der Belegschaft. Die Tageszeitung Trierer Volksfreund und das Trierer Nachrichtenportal lokalo.de berichteten über die Aktion.

Laut dem Nachrichtenportal hat Taxi Priwitzer im Frühjahr bereits Risikopatienten in der Bevölkerung mit einem kostenlosen Lieferdienst unterstützt. Das Familienunternehmen besteht seit 40 Jahren, wie man auf der Homepage in einem Video zu seinem Einkaufstaxi erfährt.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)