Werbung
Werbung
Werbung

Volvo: Schnelle Fahrzeugnutzung zum Fixpreis

Für privat genutzte Pkw von Taxi- und Mietwagenunternehmern könnte das neue Dienstleistungs-Angebot Care by Volvo interessant sein, das speziell auf die kurzzeitige Miete von Fahrzeugen zugeschnitten ist.

Volvo Cars Germany möchte mit seinem Miet-Angebot für Limousinen, Kombis und SUV wie dem XC90 (Foto) künftig ganz neue Gipfel „erstürmen“. (Foto: Dietmar Fund)
Volvo Cars Germany möchte mit seinem Miet-Angebot für Limousinen, Kombis und SUV wie dem XC90 (Foto) künftig ganz neue Gipfel „erstürmen“. (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Unter der Bezeichnung Care by Volvo bietet Volvo Cars Germany Kunden jetzt die Möglichkeit, ein Fahrzeug, das Volvo gehört, über 6, 12, 24 oder 36 Monate zu einem monatlichen Festbetrag zu nutzen. Er deckt bis auf den Kraftstoff alle festen und alle Betriebskosten bis hin zu Wartung und Reparatur und dem Tausch von Winter- auf Sommerreifen und umgekehrt ab und sieht keine Anzahlung vor. Das verkündete Geschäftsführer Thomas Bauch bei einer Fahrvorstellung der SUV-Modelle, die am Kürzel XC erkennbar sind, am 10. September 2018 im österreichischen Leogang.

Volvo möchte alle Fahrzeuge außer dem auslaufenden V40 anbieten. Bereits im Angebot sind die Baureihen XC40 und V60. Der XC60, der S90, der V90 und der XC90 sollen Ende September 2018 folgen. Um den Kunden eine Mobilität innerhalb von zehn Tagen bieten zu können, werden die Fahrzeuge vorkonfiguriert sein. Sie sollen aber eine breite Palette von Motorisierungen und Ausstattungsvarianten abdecken. Die Raten sind wie bei Leasingverträgen auch an die Laufleistung gekoppelt. Die Untergrenze liegt bei 15.000 Kilometern im Jahr und reicht im Konfigurator bis 40.000 Kilometer Jahreslaufleistung.

Das Angebot richtet sich nicht nur an private Kunden, die flexibel sein möchten und sich nicht wie beim Leasing üblich 36 Monate lang binden möchten. Vielmehr sieht Volvo laut Bauch auch Gewerbetreibende als Kunden, die nur wenige Firmenfahrzeuge haben und sich dafür kein Fuhrparkmanagement leisten können. Wie schon die Laufleistungsspanne zeigt, ist Care by Volvo nicht für Sonderfahrzeuge wie Taxis gedacht, die aufgrund ihrer hohen Laufleistungen gebraucht schwer zu kalkulieren wären.

Für die Buchung, die nur online möglich ist, hat das Unternehmen eine eigene Internetseite eingerichtet. Für die Kommunikation des Kunden mit Volvo wurde eine App programmiert. Über sie kann man beispielsweise Rechnungen einsehen. Die Händler sollen das Konzept mit verkaufen, bekommen dafür eine Prämie und profitieren natürlich von Wartungs- und Reparaturarbeiten.

Das jetzige Konzept ist die dritte Entwicklungsstufe. Vorangegangen waren zwei Vorstufen in Schweden und den USA. Sie hatten ergeben, dass die individuelle Konfiguration der Fahrzeuge durch den Kunden logistisch wegen der Lieferzeiten kaum in den Griff zu bekommen ist. Auch jetzt könne es passieren, dass ein Kunde auf sein Wunschfahrzeug etwas warten müsse, aber er bekomme dann ein vergleichbares Modell zur Überbrückung, sagte Bauch. Eine zweite Erkenntnis aus den Vorstufen war, dass die Kunden verstärktes Interesse an Laufzeiten von sechs oder zwölf Monaten zeigten, weshalb der jetzige Ansatz auf sie ausgedehnt wurde.

Der deutsche Geschäftsführer kann sich auch vorstellen, die nach der Nutzung gebrauchten Fahrzeuge erneut zu vergünstigten Konditionen anzubieten. Sie könnten so bis zu dreimal genutzt werden, sagte er.

Über die neue Dienstleistung könnten Taxi- und Mietwagenunternehmer die Marke Volvo privat „beschnuppern“, die derzeit die Limousine S90, den Kombi V90 und den SUV XC90 mit Taxi-Paketen zu speziellen Taxi-Konditionen anbietet. Für Privatfahrzeuge bieten derzeit nur Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge eine so genannte Inhaberregelung an, über die sie Modelle vergünstigt bestellen können. Mercedes-Benz hat diese Regelung vor einiger Zeit gestrichen und will sie durch Leasingaktionen ersetzt haben.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung