Tariferhöhungen bringen Cent-Beträge

Weil Politiker partout nur prozentualen Erhöhungen zugestimmt haben, müssen Taxifahrer in einigen Gegenden bald Cent-Beträge kassieren.
Dietmar Fund

Taxifahrer, die es mit knauserigen Fahrgästen zu tun haben, werden in einigen Gegenden bald womöglich noch dickere Geldbörsen brauchen. Das ergibt sich beispielsweise aus der Erhöhung des Taxitarifs der Stadt Münster, die ab 2015 greifen soll. Laut Roland Böhm, Vorstand der Taxi-Zentrale Münster, wollten die Politiker im Stadtrat den Grundpreis unbedingt um genau 18 Prozent erhöhen. Die Anfahrt kostet deshalb nun 3,19 Euro statt 2,70 Euro. Damit ergeben sich auch für alle darauf aufbauenden Fahrten Cent-Beträge. Denselben Effekt gibt es beim Nachtentgelt, weil dort der Preis pro Kilometer von 1,70 auf 2,01 Euro erhöht wird.

Wie der Taxivermieter Taxi Rent Partner auf Anfrage von taxi heute mitteilte, gilt im Kreis Euskirchen und im Rhein-Erft-Kreis künftig eine Grundgebühr von 2,75 Euro, die ebenfalls zu Cent-Beträgen führen wird. Taxi Rent Partner hält für seine Leihtaxis eine umfangreiche Datenbank aller Taxitarife in Deutschland vor.

Dem Taxameter-Hersteller HALE sind außer Münster keine weiteren Tarife bekannt, die auf einzelne Cent enden. HALE habe bereits bei der Umstellung auf den Euro auf die Behörden eingewirkt, um eine Rundung in Fünf-Cent-Schritten zu erreichen, teilt Petra Janßen-Wahl vom Marketing mit.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)