Google Maps soll auf Taxi-Umwege hinweisen

Eine neue Funktion soll Abweichungen von der kürzesten Fahrtroute anzeigen.

Die Entwickler von Google haben sich erneut den Taxi-Fahrgästen zugewandt. (Foto: Google)
Die Entwickler von Google haben sich erneut den Taxi-Fahrgästen zugewandt. (Foto: Google)
Dietmar Fund

Wie die Zeitschrift CHIP berichtet, testet Google Maps eine neue Funktion seines Kartendienstes, mit der man erkennen kann, ob ein Taxifahrer von der kürzesten Route abweicht. Die Funktion nenne sich „Stay Saver“ und solle die Nutzer benachrichtigen, sobald die gefahrene Route um mehr als 500 Meter abweicht, schreibt das Magazin. Fahrgäste sollten so frühzeitig erkennen können, ob der Taxifahrer kostspielige Umwege fahre.

Laut CHIP ist das System in Indien erprobt und zunächst in den USA und in Amsterdam gesichtet worden. Es sei noch unklar, wann die Funktion nach Deutschland komme.

Um diese Frage zu klären, hat sich taxi heute an die Presseabteilung von Google gewandt. Sobald von dort eine Antwort eingetroffen ist, werden wir darüber berichten.

Auf die neue Funktion hatte unter anderem bereits im Juni 2019 der Dienst „Curved“ von Telefonica Germany hingewiesen. Anders als in CHIP war dort auch zu lesen, dass auch ehrliche Taxifahrer aufgrund ihrer Ortskenntnis andere Wege fahren. Auch in Google Maps seien einige großstädtische Dauerbaustellen nicht verzeichnet.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)