Werbung
Werbung
Werbung

Anruf-Linien-Taxi für Erholungssuchende

In Rastatt verkehrt jetzt probeweise ein Anruf-Linien-Taxi von Taxi Holl, das die Rheinpromenade günstiger als ein Linienbus anbinden soll.

Soll die Rheinpromenade günstiger als ein Bus anbinden, das Anruf-Linien-Taxi von Taxi Holl. (Foto: Taxi Holl)
Soll die Rheinpromenade günstiger als ein Bus anbinden, das Anruf-Linien-Taxi von Taxi Holl. (Foto: Taxi Holl)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Am Samstag, dem 7. Juli 2018 war erstmals das Anruf-Linien-Taxi von Rastatt zur Rheinpromenade in Plittersdorf buchbar. Mit einer Genehmigung des Regierungspräsidiums hat die Verkehrsgesellschaft Rastatt mbH (VERA) dafür die Taxi-Linie 233 eingerichtet. Sie wird vom einschlägig erfahrenen Taxiunternehmen Holl betrieben und erst einmal bis zum 1. November 2018 erprobt. Im Erfolgsfall soll es ab April 2019 dann regulär wieder bis Ende Oktober 2019 angeboten werden.

Buchen kann man die Fahrten mit einer halbstündigen Voranmeldung täglich ab 12.55 Uhr ab dem Ausgangspunkt in der Stadt. Die letzte Fahrt von der Rheinfähre in Plittersdorf zurück in die Stadt ist um 19.10 Uhr vorgesehen. Die acht Stationen werden in diesem Zeitraum stündlich bedient. Um einer Buslinie keine Konkurrenz zu machen, darf in Richtung der Rheinpromenade nur zugestiegen werden und in Richtung Innenstadt darf man nur aussteigen.

Die Nutzer bezahlen einen regulären Fahrschein für eine Zone, den sie auch erst im Taxi lösen können. Demnächst möchte Taxi-Holl die Fahrten auch über seine App buchbar machen, was bei anderen Anrufsammeltaxis des Unternehmens bereits möglich ist (taxi heute berichtete).

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung