Werbung
Werbung
Werbung

Tagestermin: Mobilitäts-Management im ländlichen Raum

Um die Umsetzung ländlicher Mobilitätsangebote geht es am 13. November 2018 in Hannover.

Ob Rufbusse mit Bahn und Bus verknüpft werden oder unabhängig von ihnen „on demand“ verkehren sollen, wird sicher auch ein Thema der Veranstaltung sein. (Foto: Dietmar Fund)
Ob Rufbusse mit Bahn und Bus verknüpft werden oder unabhängig von ihnen „on demand“ verkehren sollen, wird sicher auch ein Thema der Veranstaltung sein. (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Was erschwert die Umsetzung von Mobilitätsangeboten für ländliche Räume? Dieser Frage gehen die Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft (DVWG) und die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen in einem Tagesseminar nach. Es findet am Dienstag, dem 13. November 2018 im Hotel Novotel in Hannover statt und geht von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Es geht dort vor allem um Erfahrungen mit bisherigen Modellen wie etwa dem KombiBus in Frankfurt an der Oder oder um den Ansatz Mobilfalt in Nordhessen. Auch ein geplantes Modellvorhaben im Landkreis Wesermarsch könnte für Taxi- und Mietwagenunternehmer von Interesse sein, ebenso der Sachstand und der Ausblick zum ländlichen Nahverkehr in Niedersachsen.

Der Teilnehmerbeitrag für Gäste beträgt 98 Euro. Anmelden kann man sich bei Peter Beckmann von der DVWG Niedersachsen (niedersachsen-bremen@dvwg.de).

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung