Werbung
Werbung
Werbung

Großes Kofferpacken beim Taxiverband

Mitte November zieht die Geschäftsstelle des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbands (BZP) nach Berlin um.

Der neue BZP-Referent für die Berliner Geschäftsstelle, Michael Oppermann (l.), nahm am Parlamentarischen Abend teil und stand hier bei Benjamin Sokolovic, dem Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbandes Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN). (Foto: Dietmar Fund
Der neue BZP-Referent für die Berliner Geschäftsstelle, Michael Oppermann (l.), nahm am Parlamentarischen Abend teil und stand hier bei Benjamin Sokolovic, dem Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbandes Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN). (Foto: Dietmar Fund
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Ab dem 13. November 2018 rollen die ersten Umzugs-Lkw von der bisherigen Geschäftsstelle des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbandes (BZP) in Frankfurt am Main nach Berlin. In der Nähe des bekannten Bahnhofs Friedrichstraße bezieht der Verband ab diesem Zeitpunkt die neue Geschäftsstelle in unmittelbarer Nähe zu den Entscheidern in der Bundespolitik.

Wie BZP-Geschäftsführer Thomas Grätz am Rande des Parlamentarischen Abends zu taxi heute sagte, wird er in Berlin noch ein Jahr lang mit von der Partie sein. Mit dem Umzug komme als Referent der Kommunikationswissenschaftler Michael Oppermann neu ins Team. Von den bewährten Mitarbeitern der bisherigen Frankfurter Geschäftsstelle wechselten der stellvertretende Geschäftsführer Frederik Wilhelmsmeyer und Margarete Reinhardt mit nach Berlin. Mirja Schmidt und Petra Kroll hätten sich dafür entschieden, nicht mit nach Berlin zu ziehen.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung