Werbung
Werbung
Werbung

Peugeot Rifter kommt erst nur in der Kurzversion

Das Mehrzweck-Taxi in spe hat ordentlich was auf dem Kasten und wirkt mit seinem kleinen Lenkrad einen Tick handlicher als der bis auf das Cockpit und den Bug baugleiche Opel Combo.

Die Kurzversion des Rifter wirkt sehr handlich. Nur der Bug und die Bugschürzen unterscheiden ihn äußerlich vom Opel Combo V. (Foto: Dietmar Fund)
Die Kurzversion des Rifter wirkt sehr handlich. Nur der Bug und die Bugschürzen unterscheiden ihn äußerlich vom Opel Combo V. (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Praktisch zeitgleich zur fünften Generation des Opel Combo hat die Schwestermarke Peugeot ihren Hochdach-Kombi Rifter vorgestellt. Er löst zunächst mit dem kurzen Radstand den Vorgänger namens Partner ab. Erst im zeitigen Frühjahr soll er auch in der Langversion kommen.

Bei der Fahrvorstellung gefielen wie beim Combo die leisen 1,5-l-Dieselmotoren, bei denen Peugeot das Programm anders als die Rüsselsheimer Kollegen strukturiert. So sind die BlueHDi 100 mit 75 kW/102 PS und Fünfgang-Schaltgetriebe alleine dem kurzen Radstand vorbehalten, während man den BlueHDI 130 sowohl mit Sechsgang-Schaltgetriebe als auch mit der Achtgang-Wandlerautomatik EAT8 mit beiden Radständen kombinieren kann.

Bei der Fahrvorstellung des Rifter fehlten die Siebensitzer, die man bei beiden Radständen bestellen kann. Bei Peugeot war aber zu erfahren, dass die zweite Sitzreihe beim längeren Radstand etwas weiter hinten montiert wird. Außerdem sind die beiden Einzelsitze der dritten Reihe auch nur im langen Radstand um 13 Zentimeter längs verschiebbar, um zwischen mehr Kofferraum und mehr Kniefreiheit für die Hinterbänkler wählen zu können.

Peugeot bietet den Rifter in drei Ausstattungslinien an, von denen die unterste mangels Klimaanlage für Taxi- und Mietwagenunternehmen nicht in Frage kommt. Die mittlere hat eine manuelle Klimaanlage und die Top-Version eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik. Anders als bei Opel kann man viele Optionen nur mit der höchsten Ausstattungsstufe kombinieren. Während die Opelaner die Automatik grundsätzlich nicht mit der ausladenden Mittelkonsole mit ihren tiefen Stauräumen anbieten, sitzt der Automatik-Drehschalter beim Rifter auch in einer solchen Konsole. Fahrer mit langen Beinen sollten Probe sitzen und prüfen, ob sie das Anstoßen des rechten Knies an die breite Konsole lästig finden oder nicht.

Eine Preisliste des Peugeot Rifter können interessierte Taxi- und Mietwagenunternehmer im Downloadbereich als pdf-Datei herunterladen.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung