Großraumtaxis: Fiat Ducato wird mit einer Automatik aufgefrischt

Ende Juni wird das Modelljahr 2020 präsentiert. Mit ihr hält unter anderem eine Automatik Einzug.

An der Optik des Fiat Ducato dürfte sich nur wenig ändern. Dafür kommt er mit einer Wandlerautomatik. (Foto: Fiat)
An der Optik des Fiat Ducato dürfte sich nur wenig ändern. Dafür kommt er mit einer Wandlerautomatik. (Foto: Fiat)
Dietmar Fund

Am 28./29. Juni 2019 wird taxi heute an der Fahrvorstellung des Modelljahres 2020 des großen Fiat-Transporters Ducato teilnehmen. Wie aus der Einladung hervorgeht, wird es den Ducato bald mit einer Neungang-Automatik geben, die schon in neunsitzigen Kombis und Kleinbussen ein großer Gewinn wäre und erst recht bei Club-Varianten oder Mehrzweckfahrzeugen für die Beförderung von Schülern und Rollstuhlfahrern.

Ein weiteres Glanzlicht könnte ein erstmals fahrbarer batterieelektrischer Antrieb sein. Zu seiner Reichweite macht Fiat Professional noch keine Angaben. Er dürfte aber in jedem Fall für Unternehmer interessant sein, die morgens Schüler zur Schule oder Behinderte zu ihren Einrichtungen fahren und sie mittags oder nachmittags wieder abholen. Bei kluger Planung und eigener Ladestation könnte sich das auch mit weniger hohen Reichweiten in Einklang bringen lassen, weil die Fahrzeuge in solchen Fällen ohnehin lange stillstehen.

Neue Fahrer-Assistenzsysteme und ein neuer Dieselmotor mit der Abgas-Einstufung Euro 6d-TEMP sind weitere Neuerungen, die für die mobile Branche interessant sind. An der Optik des Ducato dürfte sich nur wenig ändern, schreibt die Presseabteilung doch, die Modellpflege konzentriere sich auf seine „inneren Werte“.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)