Werbung
Werbung
Werbung

Kompakte Taxis: Das Segment des Ford C-Max wird sterben

Der Geschäftsführer Marketing und Verkauf der Ford-Werke GmbH erwartet bei den Kompaktvans künftig zu wenig Nachfrage.

Hans-Jörg-Klein, Geschäftsführer Marketing und Verkauf der Ford-Werke GmbH, war bis Ende 2017 zuständig für alle Produktprogramme von Ford in Europa. (Foto: Ford)
Hans-Jörg-Klein, Geschäftsführer Marketing und Verkauf der Ford-Werke GmbH, war bis Ende 2017 zuständig für alle Produktprogramme von Ford in Europa. (Foto: Ford)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Es gibt Marktsegmente, die sterben werden. Das nächste von ihnen ist das Segment, in dem wir den C-Max haben. Das erklärte Hans-Jörg-Klein, Geschäftsführer Marketing und Verkauf der Ford-Werke GmbH, bei einer Frage- und Antwort-Runde anlässlich der Ford Brand Experience-Tour am 13. November 2018 in Fürstenfeldbruck.

Weil der C-Max und der Grand C-Max auch mit einem Taxi-Paket von INTAX angeboten werden, wollte taxi heute daraufhin wissen, wie es um die Zukunft der gleichfalls als Taxi bestellbaren größeren Vans S-Max und Galaxy bestellt ist. Viele Marktforscher geben diesen großen Vans keine große Zukunft mehr. „Diese beiden Baureihen laufen weiter und sind nicht in der Diskussion“, antwortete Klein.

Zuvor hatte Klein in seiner Präsentation für April 2019 den Ford Mondeo Hybrid als Turnier angekündigt. Im Gegensatz zur schon länger bestellbaren Limousine sei bei ihm der Kofferraum nicht kleiner als bei herkömmlichen Antrieben, berichtete Klein. Der Kombi habe andere Batterien als die Limousine, die weniger Platz bräuchten. Sein Hybridantrieb sei sonst gleich.

Einen Plug-in-Hybriden mit anderem Konzept will Ford in der zweiten Jahreshälfte 2019 im Transporter Transit Custom bringen. Seine Batterien mit bis zu 50 Kilometern elektrischer Reichweite soll ein Dreizylinder-Benziner als Reichweiten-Verlängerer wieder aufladen. Im Fokus habe man zunächst den städtischen Lieferverkehr, doch der nächste logische Schritt sei es, auch bestuhlte Varianten für die Personenbeförderung anzubieten, sagte Klein wiederum erst auf Nachfrage von taxi heute.

Als einzige für Taxi- und Mietwagenunternehmer relevante aktuelle Neuerung bot Ford nur den Ford Tourneo Connect in seiner Kurz-Version mit neuem 1,5-l-Dieselmotor zum Fahren an. Leider nicht mit der neuen Achtgang-Wandlerautomatik, die Ford und General Motors zusammen entwickelt haben, sondern nur mit dem bekannten Sechsgang-Schaltgetriebe. Es ist lang übersetzt und zwingt beim Fahren des leisen Diesels mit Euro 6d-TEMP-Einstufung zu häufigem Schalten.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung