Tesla Model 3 bis auf Basisausführung viel teurer

Tesla hat die Preise für das Model 3 merklich angehoben. Einen konkreten Grund nannte der US-Hersteller nicht.

Das Model 3 wird als Long Range und Performance im März 2022 um 2000 respektive 3000 Euro teurer. | Foto: Tesla
Das Model 3 wird als Long Range und Performance im März 2022 um 2000 respektive 3000 Euro teurer. | Foto: Tesla
Redaktion (allg.)
(erschienen bei VISION mobility von Gregor Soller)

Tesla dreht wieder mal eher spontan an der Preisschraube – und das ganz ordentlich: Das Modell Maximale Reichweite wurde um 2.000 Euro brutto teurer (jetzt 56.990 Euro, das sind knapp 47.891 Euro netto) und die Perfomance-Version wird 3.000 Euro teurer. Sie kostet jetzt 61.990 Euro, das sind knapp 50.093 Euro netto. Das Model 3 mit Heckantrieb kostet nach wie vor 42.990 Euro, das sind knapp 36.127 Euro netto.

Ein Grund könnten gestiegene Rohstoffpreise sein und Probleme in China, wo man nach einem erneuten Covid-Ausbruch wieder in einen großen Teillockdown ging. Auch bei den Lieferungen gibt es Quartalsschwankungen, das heißt: Die Auslieferungen schnellen monatsweise stark in die Höhe, um gegen Quartalsende respektive -Anfang dann wieder dramatisch abzusacken. Um die Umweltprämie 2022 noch mitnehmen zu können, sollte man sich diesbezüglich beim Tesla-Händler erkundigen.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)