Taxi-Bundesverband will Taxigewerbe in 9-Euro-Nachfolge einbinden

Der Bundesverband Taxi und Mietwagen e.V. (BVTM) fordert, die vorhandenen Taxis und Mietwagen in ein Nachfolgekonzept für das 9-Euro-Ticket einzubinden und so auch ländliche Räume abzudecken.

Die Verdichtung des dürftigen Nahverkehrs-Angebots in ländlichen Regionen wie hier in Bockau im Erzgebirge ist ein Thema, dem der BVTM nun verstärkt nachgeht. (Foto: Dietmar Fund)
Die Verdichtung des dürftigen Nahverkehrs-Angebots in ländlichen Regionen wie hier in Bockau im Erzgebirge ist ein Thema, dem der BVTM nun verstärkt nachgeht. (Foto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

In der Diskussion über eine Nachfolgeregelung für das 9-Euro-Ticket merkten zum Beispiel Politiker aus Bayern an, diese Lösung habe in den ländlichen Regionen der Flächenstaaten kaum genutzt werden können, weil dort nur selten Busse und Bahnen fahren würden. Dieses Argument greift jetzt der Bundesverband Taxi und Mietwagen e.V. (BVTM) auf und verknüpft es mit der Werbung für die Nutzung der ohnehin vorhandenen Taxis und Mietwagen, anstatt zum Beispiel bei Busbetrieben parallele Flotten für On-Demand-Verkehre aufzubauen.

„Der Nachfolger des Neun-Euro-Tickets wird aus Steuermitteln bezahlt. Es wäre höchst ungerecht, alle Menschen an der Finanzierung zu beteiligen, wenn einem Teil von ihnen mangels ÖPNV gar keine günstigen Fahrten angeboten werden können“, erklärte dazu BVTM-Geschäftsführer Michael Oppermann am 7. September 2022 in einer Pressemitteilung. Auch in den Vororten von Großstädten könne „das Taxi bestens zur Verkehrswende beitragen“, schreibt er.

Das Taxi ergänze bereits heute öffentliche Linienverkehre, aber nur punktuell. Dies solle nun flächendeckend geschehen. „Es macht keinen Sinn, wenn ÖPNV-Betriebe für individuelle Mobilität jetzt parallel zum Taxi-Gewerbe Flotten aufbauen, die nur mit öffentlichen Subventionen in enormer Höhe betrieben werden können. Das Taxi hat in Deutschland 50.000 Fahrzeuge tagtäglich auf der Straße. Und benötigt nur einen Bruchteil der Subventionen, die Busse und Bahnen verschlingen“, schreibt Oppermann.

Vor einigen Wochen hat der BVTM bereits ein Konzept vorgestellt, das erläutert, wie die Einbindung des Taxi-Gewerbes und seine Förderung in den einzelnen Bundesländern aussehen könnte.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)