Taxi-Verband bringt Merkblatt für Impffahrten

Der Bundesverband Taxi und Mietwagen hat ein Merkblatt veröffentlicht, mit dem Taxi- und Mietwagenunternehmer ihre Fahrgäste über die Abrechnung von Taxi-Fahrten zum Corona-Impfzentrum informieren können.

Ähnlich wie bei Krankenfahrten können auch bei Impffahrten eine Verordnung des Hausarztes und eine Genehmigung der Krankenkasse erforderlich sein. (Foto: Dietmar Fund)
Ähnlich wie bei Krankenfahrten können auch bei Impffahrten eine Verordnung des Hausarztes und eine Genehmigung der Krankenkasse erforderlich sein. (Foto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

Unter welchen Umständen haben Bürgerinnen und Bürger Anspruch auf eine kostenlose Taxi-Fahrt zum Corona-Impfzentrum? Müssen sie vorher eine Verordnung einer Krankenbeförderung bei ihrem Hausarzt einholen und sich die Fahrt auch noch von Ihrer Krankenkasse genehmigen lassen? Welche Zuzahlung kann fällig werden und wie wird sie berechnet? Über solche Kernfragen informiert ein Merkblatt des Bundesverbandes Taxi und Mietwagen e.V. (BVTM).

Es ist dafür gedacht, dass es sich Taxi- und Mietwagenunternehmer herunterladen, es vervielfältigen und zur Information ihrer Fahrgäste einsetzen. Das Dokument weist auch darauf hin, dass die Regelungen regional völlig unterschiedlich sind und sogar bis zur völligen Kostenübernahme reichen wie in Berlin.

Mit freundlicher Genehmigung des BVTM kann das Merkblatt im Downloadbereich dieser Meldung als pdf-Datei heruntergeladen werden.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)