Werbung
Werbung
Werbung

Taxi-Vertreter als Wasserstoff-Überflieger

Christian Brüggmann reist als Vertreter des Hamburger Taxigewerbes mit einer Delegation des Wirtschaftssenators Frank Horch nach Japan, um sich umfassend über Wasserstoff-Technologien auch in Autos zu informieren.
Der Flughafen Hamburg wird nach Ostern auch für den Taxi-Verbandsvorsitzenden Christian Brüggmann zum „Tor für die Wasserstoff-Welt“. (Foto: Hamburg Airport)
Der Flughafen Hamburg wird nach Ostern auch für den Taxi-Verbandsvorsitzenden Christian Brüggmann zum „Tor für die Wasserstoff-Welt“. (Foto: Hamburg Airport)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Christian Brüggmann, ehemaliger Banker, Taxiunternehmer und 1. Vorsitzender der Taxen-Union Hamburg-Hansa e.V., fliegt vom 1. bis zum 7. April 2018 mit einer Delegation des Hamburger Wirtschaftssenators Frank Horch in die „Wasserstoff-Nation“ Japan. Die Abordnung der Hanseaten informiert sich dort zusammen mit Vertretern der niederländischen Stadt Groningen über Einsatzmöglichkeiten von Wasserstoff auch im Verkehr.

Auf dem Programm stehen Betriebsbesichtigungen und der Erfahrungsaustausch in mehreren Großstädten Japans. Unter anderem werden eine Betriebsstätte des TÜV Rheinland in Osaka und ein Werk von Toyota in Nagoya besucht. Dort ist eine Testfahrt in einem Brennstoffzellen-Bus vorgesehen. Der Hamburger Delegation geht es dabei vor allem um eine umweltfreundliche Form der Mobilität. Hochrangige politische Kontakte zwischen Japan und den beiden europäischen Städten werden ebenfalls gepflegt.

Am vorletzten Tag führt die Reise sogar nach Fukushima, den Ort, an dem eine Kernschmelze des dortigen Atomkraftwerk-Komplexes für eine starke Verstrahlung gesorgt hat.

Mit zur Hamburger Delegation gehören unter anderem Führungskräfte der Hamburger Hochbahn AG, der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH, von Airbus, dem ADAC Hansa und dem Mineralölkonzern Shell sowie ein Vertreter des Norddeutschen Rundfunks.
 

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung