Werbung
Werbung
Werbung

Für den Notfall sollte man einen Plan haben

Für den Fall, dass der Chef von einem Tag auf den anderen komplett ausfällt, sollte jeder Taxi- und Mietwagenunternehmer Vorkehrungen treffen. Denn von einer guten Vorsorge kann die Existenz des ganzen Unternehmens abhängen.

Bild:fotomek/fotolia
Bild:fotomek/fotolia
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Notfallpläne

Von Fahrgästen mit Geburtswehen, Herzinfarkten oder Schlaganfällen über Fahrzeugpannen und Verkehrsunfälle bis hin zu spontanen Kündigungen und Krankheitswellen bei den Fahrern: Im Leben eines Taxi- und Mietwagenunternehmers gibt es immer wieder kleinere und größere Notfälle. Doch es gibt auch Konstellationen, in denen der unerwartete Ausfall des Chefs selbst durch einen Unfall oder eine Krankheit der Auslöser eines unternehmerischen Notfalls ist.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Für den Notfall sollte man einen Plan haben
Seite 14 bis 15 | Rubrik Unternehmensführung
Logobanner Liste (Views)
Werbung