Werbung
Werbung
Werbung

Taxi-Butler fährt jetzt Bus

Autobus Oberbayern spart sich mit dem Taxi-Rufknopf umständliche Funk- und Telefonkontakte.

Matthias Fay (v.l.) und Nico Schoenecker von Autobus Oberbayern finden, dass der Taxi-Butler von Peter Moen die Taxi-Bestellung für die „letzte Meile“ stark vereinfacht. Bild: Dietmar Fund
Matthias Fay (v.l.) und Nico Schoenecker von Autobus Oberbayern finden, dass der Taxi-Butler von Peter Moen die Taxi-Bestellung für die „letzte Meile“ stark vereinfacht. Bild: Dietmar Fund
Werbung
Werbung
Dietmar Fund
Anschlussfahrten

Das Münchner Busunternehmen Autobus Oberbayern hat nach einem Probelauf in zwei Bussen im Februar 2018 seit März alle zwölf Reisebusse seiner Lufthansa-Airport-Expresslinie vom Münchner Flughafen zum Bahnhof mit dem Taxi-Rufgerät Taxi-Butler ausgestattet. Auf diese Idee war der für diese Linie zuständige Produktmanager Matthias Fay gekommen, nachdem er eine Tablet-Lösung in einem Hotel gesehen hatte und danach über die Suchmaschine auf Taxi-Butler gestoßen war.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Taxi-Butler fährt jetzt Bus
Seite 20 bis 21 | Rubrik Unternehmensführung
Logobanner Liste (Views)
Werbung