Werbung
Werbung
Werbung

Daimler und BASF bieten On-demand-Shuttles

Noch als Studie präsentierte Nathalie Herrmann von ViaVan das Öffnen der Schiebetüre mit einer Firmenkarte, die für Shuttledienste in großen Konzernen gedacht ist. Bild: Dietmar Fund
Noch als Studie präsentierte Nathalie Herrmann von ViaVan das Öffnen der Schiebetüre mit einer Firmenkarte, die für Shuttledienste in großen Konzernen gedacht ist. Bild: Dietmar Fund
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Der Geschäftsbereich Mercedes-Benz Vans der Daimler AG möchte mit der BASF in Ludwigshafen bei der Elektromobilität, der Digitalisierung und beim autonomen Fahren zusammenarbeiten. Der erste Schritt der Kooperation ist das kürzlich dort eingeführte On-Demand-Ridesharing des Joint Ventures ViaVan. Der kanadische Partner liefert die Steuerungssoftware.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Daimler und BASF bieten On-demand-Shuttles
Seite 7 | Rubrik Taxi-News
Logobanner Liste (Views)
Werbung