Werbung
Werbung
Werbung

Sanfter Druck: mytaxi kostet Stammkunden

Hardy Gebl und seine Lebensgefährtin Michaela Sauer haben mit ihrem Taxiverbund viele Stammkunden gewonnen, von denen manche wegen mytaxi abspringen. | Bild: Dietmar Fund
Hardy Gebl und seine Lebensgefährtin Michaela Sauer haben mit ihrem Taxiverbund viele Stammkunden gewonnen, von denen manche wegen mytaxi abspringen. | Bild: Dietmar Fund
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Seit die App mytaxi zum Daimler-Konzern und seiner Mobilitätsplattform moovel gehört, hören wir von unseren Kunden, dass sie angehalten sind, Taxis über mytaxi zu bestellen. So kommen uns immer mehr Stammkunden abhanden, die wir bisher beispielsweise zum Stuttgarter Flughafen gefahren und dort auch wieder abgeholt haben. Sie werden jetzt von Stuttgarter Taxis hin und wieder zurück gefahren. Die Premiumfahrten gehen uns nach und nach verloren. Wir dürfen nur noch Kurzfahrten machen. Aber Taxis von Mercedes-Benz sollen wir nach wie vor kaufen!

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Sanfter Druck: mytaxi kostet Stammkunden
Seite 4 | Rubrik taxi heute Mobil
Werbung
Logobanner Liste (Views)
Werbung