Werbung
Werbung
Werbung

Leipziger testen Flexa-Siebensitzer

Zwei der vier Kleinbusse gehören den Leipziger Verkehrsbetrieben und werden auch von deren Personal gefahren. Bild: Leipziger Verkehrsbetriebe
Zwei der vier Kleinbusse gehören den Leipziger Verkehrsbetrieben und werden auch von deren Personal gefahren. Bild: Leipziger Verkehrsbetriebe
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

In drei Leipziger Stadtteilen testen die Leipziger Verkehrsbetriebe seit dem 13. Oktober 2019 einen bedarfsgesteuerten Sammelverkehr. Er ist auf Umsteigepunkte zur S-Bahn, zur Straßenbahn und zu Buslinien ausgerichtet, doch können die Fahrgäste während der Betriebszeiten auch zwischen den 108 Flexa-Haltestellen hin- und herfahren, zu denen auch 75 virtuelle Haltepunkte zählen. Gefahren wird täglich zwischen 6 und 24 Uhr und an Sonn- und Feiertagen ab 8 Uhr. Nutzen kann man die vier Kleinbusse mit sechs Fahrgastsitzen mit Einzel- oder Tagestickets, die man auch beim Fahrer kaufen kann, sowie mit Zeitkarten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Leipziger testen Flexa-Siebensitzer
Seite 6 | Rubrik
Logobanner Liste (Views)
Werbung