Werbung
Werbung
Werbung

Das Bundeskabinett will Elektroautos höher fördern

Auch Plug-in-Hybride wie der Mitsubishi Outlander PHEV werden als Taxi oder Mietwagen stärker gefördert als bisher. Bild: Dietmar Fund
Auch Plug-in-Hybride wie der Mitsubishi Outlander PHEV werden als Taxi oder Mietwagen stärker gefördert als bisher. Bild: Dietmar Fund
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Das Bundeskabinett hat am 
18. November 2019 beschlossen, die Förderung von Elektroautos und Plug-in-Hybriden zu erhöhen und auch gebrauchte Fahrzeuge zu fördern. Für elektrisch betriebene Fahrzeuge soll der „Umweltbonus“ von 4.000 auf 6.000 Euro und für Plug-in-Hybride von 3.000 auf 4.500 Euro steigen, sofern der Nettolistenpreis maximal 40.000 Euro beträgt. Liegt der Nettolistenpreis zwischen 40.000 und 65.000 Euro, steigt der Umweltbonus bei elektrischen Fahrzeugen auf 5.000 Euro und bei Plug-in-Hybriden auf 3.750 Euro. Die Hälfte trägt jeweils der Autohersteller. Wirksam werden soll der Beschluss, sobald die dazu nötige „3.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Das Bundeskabinett will Elektroautos höher fördern
Seite 6 | Rubrik Taxi-News
Logobanner Liste (Views)
Werbung