Werbung
Werbung
Werbung

Taxi Sharing in einer Flächengemeinde

Das System Taxi Collect kommt jetzt auch in Bruchhausen-Vilsen zum Einsatz.

Taxi Collect wird jetzt nicht nur in Rosenheim (Foto) und Ingolstadt genutzt, sondern auch in Bruchhausen-Vilsen und Umgebung. (Foto: Dietmar Fund)
Taxi Collect wird jetzt nicht nur in Rosenheim (Foto) und Ingolstadt genutzt, sondern auch in Bruchhausen-Vilsen und Umgebung. (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Die Flächengemeinde Bruchhausen-Vilsen kennen bislang hauptsächlich Eisenbahnfreunde wegen des dortigen Kleinbahnmuseums. Nun dürfte auch die Taxi-Branche auf den Ort mit gut 7.000 Einwohnern aufmerksam werden, denn dort kommt seit Anfang Juli 2015 Taxi Collect zum Einsatz. Das System soll es speziell jugendlichen Nutzern ermöglichen, sich die Kosten eines Taxis zu teilen, das zum regulären Taxitarif zu einem gemeinsamen Zielort fährt.

Das Konzept stammt von der USER Soft EDV GmbH. Deren in Rosenheim ansässiger Entwickler Andreas Kapeller hat die App fürs Cab-Sharing entwickelt. Sie kommt bislang seit Mai 2014 in der Funktaxi-Zentrale Edelweiss eG in Rosenheim und seit November 2014 bei der Taxi-Funk Ingolstadt GmbH & Co. KG im Einsatz.

Nun probiert die Software Taxi Schweers in der Flächengemeinde Bruchhausen-Vilsen aus. Das Familienunternehmen von Günter Schweers hat zwei weitere Betriebssitze in der Stadt Syke mit knapp 24.000 Einwohnern und in der knapp 900 Einwohner zählenden Gemeinde Affinghausen, die in Taxi Collect eingebunden werden. Taxi Schweers verfügt an seinen drei Standorten über 18 Taxis und beschäftigt insgesamt rund 50 Mitarbeiter.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung