Taxi-Stiftung ruft zur Spende für Flutopfer auf

Die TAXIstiftung Deutschland hat einen Spendenaufruf unter dem Motto „Soforthilfe Flut“ gestartet.

Die Soforthilfe Flut soll die Lücke bis zur Auszahlung von Versicherungsgeldern überbrücken helfen. (Symbolfoto: Dietmar Fund)
Die Soforthilfe Flut soll die Lücke bis zur Auszahlung von Versicherungsgeldern überbrücken helfen. (Symbolfoto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

In den überfluteten Regionen Deutschlands wurden auch Taxi- und Mietwagenbetriebe massiv betroffen. Teilweise seien ihre Fahrzeuge untergegangen oder ihre Betriebssitze verwüstet worden und manchmal sei keine Straße mehr da, auf der man fahren könne, schreibt die beim Bundesverband Taxi und Mietwagen e.V. (BVTM) angesiedelte TAXIstiftung Deutschland.

Sie möchte nun Kolleginnen und Kollegen, die ihren Betrieb durch die Flut bedingt nicht fortführen können, finanziell unterstützen und dabei eng mit regionalen Taxiverbänden zusammenarbeiten. Der Beitrag der Stiftung ist als Soforthilfe gedacht, die bis zur Schadensregulierung durch die Versicherung etwas Entlastung schaffen soll.

Die gemeinnützige Stiftung bittet nun um Spenden für flutgeschädigte Taxi- und Mietwagenunternehmer und –unternehmerinnen. Sie sollten mit dem Stichwort „Soforthilfe Flut“ auf das Konto der TAXIstiftung Deutschland bei der Frankfurter Volksbank eingezahlt werden. Die dafür nötige IBAN lautet DE85 5019 0000 0000 3733 11. Für die Spenden wird eine Spendenquittung ausgestellt.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)