Fifty-Fifty-Taxi in Sachsen-Anhalt hat immer noch Erfolg

Die Innenministerin lobt das Verkehrssicherheits-Projekt, an dem sich auch das Taxi-Gewerbe Sachsen-Anhalts schon jahrelang beteiligt.

Das Innenministerium in Sachsen-Anhalt freut sich über die gute Nachfrage nach den Fifty-Fifty-Taxis. (Symbolfoto: Dietmar Fund)
Das Innenministerium in Sachsen-Anhalt freut sich über die gute Nachfrage nach den Fifty-Fifty-Taxis. (Symbolfoto: Dietmar Fund)
Dietmar Fund

In den ersten sechs Monaten des Jahres 2022 wurden in Sachsen-Anhalt knapp 4.000 Fifty-Fifty-Tickets für sichere Taxi-Heimfahrten zum halben Preis eingelöst. Das sind schon jetzt 51 Prozent mehr als im gesamten Jahr 2021. Diese zufriedene Bilanz zog Innenministerin Dr. Tamara Zieschang als Schirmherrin der Aktion am 23. Juli 2022.

Sie erinnerte dabei noch einmal an die im Anschluss an das 9-Euro-Ticket der Bahn eingeführte „Sommeraktion“. Bei dem auch als Neuneraktion bezeichneten „Sonderangebot“ gibt es beim Kauf von neun Tickets im Wert von 1,25 Euro drei weitere gratis dazu (taxi heute berichtete). Weil Sponsoren die andere Hälfte der Taxifahrt zahlen, können junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren mit einem Neuner-Block für 11,25 Euro Taxifahrten im Wert von 30 Euro bezahlen.

Das Fifty-Fifty-Ticket unterstützen in Sachsen-Anhalt die Sparkassen-Finanzgruppe Sachsen-Anhalt, die AOK Sachsen-Anhalt, das Funkhaus Halle, der ADAC und das Ministerium für Inneres und Sport des Landes. Die Tickets werden an Freitagen, Samstagen und Feiertagen zwischen 18 Uhr und 6 Uhr des Folgetages für die Fahrt zu Veranstaltungen und wieder zurück akzeptiert.

Die Neuner-Aktion gibt es nur in Sachsen-Anhalt. Das Fifty-Fifty-Taxi dagegen läuft auch in Brandenburg und in Mecklenburg-Vorpommern schon seit Jahren. Darüber hat taxi heute mehrfach berichtet.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)