CDU-Mann schlägt Taxi-Gutscheine vor

Der Düsseldorfer Ratsherr Andreas Hartnigk würde Angehörige systemrelevanter Berufe während der Corona-Bewältigung gerne mit Taxi-Gutscheinen unterstützen.

Der Düsseldorfer CDU-Ratsherr Andreas Hartnigk möchte Mitarbeiter systemrelevanter Branche während der Corona-Krise mit Taxigutscheinen unterstützen. (Foto: CDU Düsseldorf)
Der Düsseldorfer CDU-Ratsherr Andreas Hartnigk möchte Mitarbeiter systemrelevanter Branche während der Corona-Krise mit Taxigutscheinen unterstützen. (Foto: CDU Düsseldorf)
Dietmar Fund

Menschen, die in Düsseldorf in systemrelevanten Bereichen arbeiten, sollten während der Bewältigung der Corona-Krise besser unterstützt werden. Wer beispielsweise im Krankenhaus, im Einzelhandel oder in der Abfallwirtschaft arbeite, sollte den Weg zur Arbeit erleichtert bekommen. Deshalb sollte die Stadt schnellstmöglich prüfen, für diesen Personenkreis Taxigutscheine auszugeben.

Diesen Vorschlag hat am 3. April 2020 der Düsseldorfer Ratsherr Andreas Hartnigk gemacht. Er gehört der CDU-Ratsfraktion an und ist deren verkehrspolitischer Sprecher.

Hartnigk begründet seinen Vorschlag mit der Ausdünnung der Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsmittel.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)