Juice bringt Wallbox für Kreditkarten-Zahlung

Das Laden von Elektrotaxis an der fest oder mobil lieferbaren Ladestation kann nun außer per Handy auch mit kontaktlos übertragenden Kreditkarten abgerechnet werden.

Wer sein Elektrotaxi sowieso nicht schnell laden kann, könnte mit der 22-kW-Wallbox Juice Charger 2 gut auskommen. (Foto: Juice Technology AG)
Wer sein Elektrotaxi sowieso nicht schnell laden kann, könnte mit der 22-kW-Wallbox Juice Charger 2 gut auskommen. (Foto: Juice Technology AG)
Dietmar Fund

Juice Charger 2 nennt der gleichnamige Schweizer Hersteller seine neue mobile Ladestation für das Laden mit 22 kW-Wechselstrom. Ihr wesentliches Kennzeichen ist, dass man an ihr den Strom auch über eine kontaktlos funktionierende Kreditkarte abrechnen kann.

Dafür ist an der Wandladestation ein NFC-Leser integriert. Die Kreditkarte muss man zum Starten des Ladevorgangs nur einmal an das Lesefeld halten. Abgerechnet wird nach der Beendigung des Ladevorgangs dann automatisch. Einen fixen Ladebetrag muss man nicht vorher eingeben.

Die Wandladestation hat ein Chromstahlgehäuse, in das eine Steckeraufhängung integriert ist. Das Lesefeld befindet sich oberhalb des Touch-Displays. Bezahlen kann man außer per Kreditkarte auch mit dem Handy und Apple Pay oder GooglePay. Wegen des geeichten Stromzählers kann die Ladestation auch Fremden zur Verfügung gestellt werden.

Die Station gibt es in drei Varianten: Als fest installierte Wallbox, als „Flex-Variante“, bei der der integrierte Lader entnommen und mit auf die Reise genommen werden kann, oder als reines Gehäuse für alle Kunden, die schon einen Juice Booster 2 haben.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)