Werbung
Werbung
Werbung

Rhein-Taxi arbeitet mit mytaxi zusammen

Die zweite Düsseldorfer Taxizentrale und der App-Vermittler möchten mit Serviceversprechen weitere Fahrgäste an sich binden.

Rhein-Taxi hat in Düsseldorf statt einem juristisch aussichtslosen Kampf gegen die Zweitvermittlung durch mytaxi den Weg der Zusammenarbeit gewählt. (Foto: Rhein-Taxi)
Rhein-Taxi hat in Düsseldorf statt einem juristisch aussichtslosen Kampf gegen die Zweitvermittlung durch mytaxi den Weg der Zusammenarbeit gewählt. (Foto: Rhein-Taxi)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Während andere Taxizentralen mit mehr oder weniger massivem Druck auf ihre angeschlossenen Taxiunternehmer versuchen, ihnen die zusätzliche Vermittlung über die App mytaxi auszureden, arbeitet die Düsseldorfer Taxizentrale Rhein-Taxi jetzt mit dem zur Daimler-Welt gehörenden App-Vermittler zusammen.

Wie die beiden neuen Partner am 11. September 2018 mitgeteilt haben, ist es den an die Zentrale angeschlossenen Unternehmern jetzt freigestellt, ihre Fahrzeuge parallel zur Zentrale auch über mytaxi vermitteln zu lassen. Hans Becker, Gründer und Geschäftsführer von Rhein-Taxi, erklärt dazu, es sei an der Zeit, die Marke Taxi weiterhin lebendig zu halten. Eine starke Allianz wie diese lege den Grundstein für eine gesicherte Zukunft.

Alexander Mönch, General Manager für Deutschland und Österreich, möchte den in den Markt drängenden Mietwagenvermittlern „mit einem breiten und qualitativ sehr guten Angebot die Stirn bieten.“ Dazu gebe mytaxi den Fahrgästen ein Qualitäts- und Serviceversprechen. Das Unternehmen wolle weiter in den Düsseldorfer Markt investieren, um die Auslastung der Fahrer zu steigern.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung