Werbung
Werbung
Werbung

mytaxi gewann im Inland 25 Prozent mehr Fahrer

Der App-Vermittler zieht eine Bilanz für 2018, die auch interessante Erkenntnisse für das mobile Gewerbe insgesamt enthält.

Da mytaxi hierzulande 2018 ein Viertel mehr Fahrer gefunden hat, soll die durchschnittliche Wartezeit auf drei Minuten gesunken sein. (Foto: mytaxi)
Da mytaxi hierzulande 2018 ein Viertel mehr Fahrer gefunden hat, soll die durchschnittliche Wartezeit auf drei Minuten gesunken sein. (Foto: mytaxi)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Der zum Daimler-Konzern gehörende App-Vermittler Intelligent Apps hat mit seiner Marke mytaxi im letzten Jahr in Deutschland 25 Prozent Fahrer hinzugewonnen. Während mytaxi deren absolute Zahl nicht nennt, ist von 100.000 angeschlossenen Fahrern in Europa die Rede.

Wichtig für den deutschen Markt: Durch die gestiegene Anzahl der Fahrer hat sich auch die Verfügbarkeit der von mytaxi vermittelten Taxis erhöht, was die Wartezeit hierzulande im Schnitt auf drei Minuten gesenkt hat. In Berlin und in Düsseldorf soll die durchschnittliche Wartezeit sogar nur zweieinhalb Minuten betragen.

Die seit dem Relaunch der App im Oktober 2018 angebotene Möglichkeit, ein Taxi auch als Eco- oder XL-Taxi zu bestellen oder die Match-Funktion zu nutzen, hat sich laut mytaxi positiv ausgewirkt. Die Verfügbarkeit der spezifischen Fahrzeugtypen variiere zwar regional sehr stark, aber dennoch habe man einen direkten Effekt auf die Buchungen feststellen können. Die wachsende Beliebtheit von Eco-Taxis werde mittelfristig dazu beitragen, das Angebot zu diversifizieren. Diese Richtung solle auch 2019 weiter verfolgt werden.

Für dieses Jahr ist der Aufbau von 450 neuen Stellen geplant. Die Produkt- und Technik-Teams stünden dabei besonders im Fokus, teilt das Unternehmen mit. Derzeit arbeiteten mehr als 600 Mitarbeiter aus 52 Nationen in 26 Büros in ganz Europa.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung