Werbung
Werbung
Werbung

Initiative macht Anruf-Linien-Taxi transparent

Die Initiative „Aktiv im Alter“ hat verständlich aufbereitet, wie das AnruflinienTaxi (ALT) in der hessischen Gemeinde Mücke funktioniert, um damit seine Nutzung zu fördern.

Das ALT fährt für die Verkehrsgesellschaft Oberhessen (VGO) im Auftrag des Rhein-Main-Verkehrsverbundes. Deren Fahrplaninfos verarbeitet das Papier der Initiative aus Mücke auch. (Foto: VGO/Bruch)
Das ALT fährt für die Verkehrsgesellschaft Oberhessen (VGO) im Auftrag des Rhein-Main-Verkehrsverbundes. Deren Fahrplaninfos verarbeitet das Papier der Initiative aus Mücke auch. (Foto: VGO/Bruch)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Viele Senioren wollen im Alter auch ohne eigenes Auto mobil bleiben, kennen aber die Funktionsweise des AnruflinienTaxis (ALT) nicht, das die mittelhessische Gemeinde Mücke an die Vogelsbergbahn anschließt. Unübersichtliche Aushangfahrpläne schrecken sie ab. Zu dieser Erkenntnis ist die örtliche Initiative „Aktiv im Alter“ gelangt. Daraufhin haben drei ehrenamtlich tätige Bürger gut verständlich in einem neun Seiten umfassenden Dokument zusammengestellt, wie das ALT funktioniert, wann und wo es fährt und wo man die Tickets dafür kaufen kann. Abgerundet mit Preis-Tipps steht die Präsentation der Aktiven Mücker Senioren nun als pdf-Datei auf der Internetseite der Gemeinde, die derzeit rund 9.200 Einwohner hat.

Das Papier erläutert, dass das ALT alle zwei Stunden nach einem festen Fahrplan an festen Haltestellen abfährt und telefonisch mindestens 60 Minuten vor der fahrplanmäßigen Abfahrt bestellt werden muss. Darin steht auch, dass das ALT auch fährt, wenn keine weiteren Fahrgäste zur selben Zeit fahren möchten und dass man einen Komfortzuschlag entrichten muss, wenn man bis vor die Haustüre befördert werden möchte.

Um den Umgang mit den Fahrplänen zu vereinfachen, hat die Initiative auch für die 12 Ortsteile von Mücke einen Ortsfahrplan zusammengestellt. Die Ortsfahrpläne wurden von der Gemeinde gedruckt und von Mitgliedern der Initiative verteilt, wie die Tageszeitung Alsfelder Allgemeine Ende Juli 2018 berichtete.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung