Neuer Dachverband MOLO vertritt Taxi-Positionen

Die Geschäftsführer vertraten bei einer Expertenanhörung im rheinland-pfälzischen Landtag die Positionen der mittelständischen Verkehrsbetriebe und der Taxibranche.

Guido Borning (l.) und Heiko Nagel (r.) vertraten den Dachverband, bei dessen Gründung auch die Verbandsvorsitzenden Henriette Koppenhöfer und Ralf Bernards vor dem Logo posierten. (Foto: VDV Rheinland)
Guido Borning (l.) und Heiko Nagel (r.) vertraten den Dachverband, bei dessen Gründung auch die Verbandsvorsitzenden Henriette Koppenhöfer und Ralf Bernards vor dem Logo posierten. (Foto: VDV Rheinland)
Dietmar Fund

Der am 28. Januar 2020 neu gegründete Dachverband MOLO – Mobilität & Logistik Rheinland-Pfalz e.V. hatte am 5. Februar 2020 seinen ersten öffentlichen Auftritt. Die beiden Geschäftsführer Guido Borning und Heiko Nagel nahmen an diesem Tag an einer Expertenanhörung zur Novellierung des rheinland-pfälzischen Nahverkehrsgesetzes teil, die von der CDU-Landtagsfraktion veranstaltet wurde.

Schwerpunktmäßig ging es dabei um Busverkehre, aber zwei Grundpositionen betrafen auch das mobile Gewerbe. Die erste ist eine engere Einbindung der mittelständischen Unternehmerschaft durch Mitspracherecht bei der Planung und Gestaltung des ÖPNV. Die zweite ist die Einbindung des örtlichen Taxi- und Mietwagengewerbes zur Verdichtung und Ergänzung des ÖPNV durch verstärkte Nutzung der digitalen Möglichkeiten.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)