Werbung
Werbung
Werbung

Toyota übernimmt Kasten-Kombi von PSA

Die auch als Taxi geplanten Caddy-Wettbewerber Citroen Berlingo, Peugeot Rifter und Opel Combo bekommen ein „Brüderchen“.

Der Peugeot Rifter könnte bald auch mit Toyota-Emblemen auf den Markt kommen. (Foto: Dietmar Fund)
Der Peugeot Rifter könnte bald auch mit Toyota-Emblemen auf den Markt kommen. (Foto: Dietmar Fund)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Ab Ende 2019 wird das spanische PSA-Werk in Vigo außer den beinahe baugleichen Hochdach-Kombis Citroen Berlingo, Peugeot Rifter und Opel Combo auch einen Ableger für Toyota produzieren. Toyota wird sich außerdem an der Entwicklung der nächsten Generation leichter Nutzfahrzeuge beteiligen. Das haben Toyota und der französische Konzern Anfang Dezember 2018 verkündet. Sie möchten damit die bei den größeren Transportern und Kombis vom Schlage des Citroen Jumpy/Spacetourer begonnene Zusammenarbeit fortsetzen.

Während sich dieser Zweig der Zusammenarbeit auch im Taxi-Bereich bemerkbar machen könnte, hat eine weitere Entscheidung beider Konzerne keine Auswirkung auf das mobile Gewerbe. Toyota übernimmt ab Januar 2021 das bisher als Joint Venture beider Konzerne betriebene Werk im tschechischen Kolin, in dem bisher die Kleinwagen Citroen C1, Peugeot 108 und Toyota Aygo hergestellt werden.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung