Werbung
Werbung
Werbung

Toyota verfeinert den Prius

Das auch mit Taxi-Paket bestellbare Modell bekommt unter anderem neue LED-Scheinwerfer und geänderte Sitzpolster.

Très chic: Das Hybridauto mit seinen schmaleren LED-Scheinwerfern. (Foto: Toyota)
Très chic: Das Hybridauto mit seinen schmaleren LED-Scheinwerfern. (Foto: Toyota)
Werbung
Werbung
Dietmar Fund

Neue Scheinwerfer mit doppelten LED-Einheiten, die das Sichtfeld besser ausleuchten sollen, sind das Kennzeichen des verfeinerten Hybrid-Modells Toyota Prius. Die Japaner haben ihn Anfang Dezember auf einer Automesse in Kalifornien vorgestellt, wo Hybridfahrzeuge als chic gelten.

Die umgestalteten Rückleuchten haben demgegenüber eher optische Reize als sachliche Vorzüge. Die relativ wenigen Taxiunternehmer, die den Fünfsitzer nehmen, dürfen sich auf neue Sitzpolster freuen. Sie sollen den Wagen nicht nur wertiger wirken lassen, sondern längere Fahrten angenehmer machen.

Inwieweit sich die geänderte Anordnung von Instrumenten auf der Mittelkonsole und der Armaturentafel sowie die vergrößere Ladeschale für das induktive Laden auf das Taxi-Paket auswirken, wird man abwarten müssen.

Ohnehin ist nicht der normale Prius das Taxi-Zugpferd der Marke, sondern der Siebensitzer Prius+, dem eine Auffrischung langsam auch einmal guttun würde. Davon ist allerdings noch nichts zu hören.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)
Werbung